Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
343 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
bilderreihe
Eingestellt am 08. 09. 2007 07:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
bilder reihe

Bilderreihe

Geschrieen haben meine Seelen
den lieben langen Tag
Am Fenster stehend
schau ich den Vögeln
an den Ampeln zu

immer wieder kehrend
an gleicher Stelle stehen
sie lang
an,

wenn ich mich ab -wende

er -blicke Ich die
Wand
Schrank
an

Dieser,

Löschung von Lebe-wese-n
Brutal nieder
-trächtig
mit dem Fortbewegungs
-mittel
Nr.1,

klebt ein Stückchen
Herz
irgend - wo
im über -All“
noch am Asphalt
kleine Stückchen ver -teilt
der Gummi (,)
rieb den Rest
-Ab ,

jetzt sehe ich
in den leeren
-Spiegel- der Seele
-Blicke
- Dieser
-entgegen
Gebe den
-Körper-
am Eingang
-zur
- Garderobe
-„Freiheit,-
Ab

ver -weile so
-zwischen
dem Fenster
mit Häppchen
des -Trauer-
-"Glück-s "

-wartend auf ein
-Ende

__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Athene
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2007

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Athene eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi Milko!

Ich finde dein Gedicht sehr interessant.
Zu Beginn dachte ich es geht um eine Katze
(Strophe 1-2), die auf einem Fensterbrett sitzt
und die Welt beobachtet. Und man sagt ja auch das
Katzen 7 Leben haben also mehrene Seelen.
In den nächsten 2 Strophen geht es glaube ich irgendwir um
Autos oder Spaceshuttle oder so.
Und Strophe 5-7 sind so.... irgendwie abschliesend,
zusammenfassend...

Also muss sagen ich finde dein Gedich sehr interessant,
aber es ist etwas schwer zu verstehen, weil die sätze am ende
so komisch geschrieben sind. Da kann ich nicht so wirklich was mit anfangen.
Deine Athene
__________________
..~~**Gedanken**~~..

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!