Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
357 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
bis in unendliche weiten
Eingestellt am 30. 10. 2002 02:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ene mene muh, und raus bist du
politiker spielen blinde kuh
komisch, darauf fällt mir „love-paarade“
ein, sagte otto und zog das „a“ mit einer
seiner typischen grimassen zu:
aaaafter
afterwords ist alles better, fügte er sofort
hinzu
ad hoc, meinte spock zu kirk
und meinte, dass jenes wurmloch dort
was ganz besonderes darstellte
wo dort?
fragte otto hampelnderweise auf der bühne
na dort!
dort
oh, mein gott
ein bass aus dem hintergrund
aus der düsternis des bühnenabgrunds traf
auf die zugenagelten ohren des publikums
oh, mein gott!
hübsche frauenvisagen, die lachten
während scotty den warpkern reparierte
wir sind bei 120 prozent der belastbarkeit
maschinenraum an brücke
warum bringe ich tahiri mit einem zahnstocher
in verbindung?
zulu, bringen sie otto auf die
krankenstation
er hat die nerven verloren
jawohl sir, salutierte zulu
brücke an maschinenraum: wann fliegen wir
auseinander?
captain, es kann sich nur noch um
nanosekunden handeln
verbinden sie mich mit der krankenstation
mc coy, du musst dich nicht outen
aber genau jetzt brauche ich deine
schwulen qualitäten
bevor die enterprise auseinderbricht
ficke otto in den popo
was?
ficke otto in den popo!
das ist ein befehl!
der warpkern hat sich stabilisiert, sir
scotty umarmte seinen liebling
das dachte ich mir, sagte kirk
spock spitzte die ohren
ad hoc, das wurmloch war eine allegorie
auf ottos arschloch




__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Chakram
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 58
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Chakram eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
*kopfschüttel*


Da kriegt ja jeder Trekkie einen Schreikrampf .

Aber mal abgesehen davon - was will uns dieser Text eigentlich sagen?

Lieben Gruß
Chakram

__________________
Die Träne ist die Sprache der Seele und die Stimme des Gefühls.
(Filippo Pananti)

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

das ist der falsche ansatz, chakram.
du darfst bei dadaistischer kunst nicht hinterfragen.
wenn ich einen farbtopf an die wand schmeiße und mich
an dem wüsten effekt erfreue, was will ich damit
bezwecken?
kunst muß auch weit entfernt jeder zweckhaftigkeit gesehen
werden können. zugegeben, die betreiber der leselupe
sehen das anders. aber für deren kunstbegriff kann
ich nichts. nehme zb. die technomusik auf der in
meinem gedicht erwähnten loveparade. siehst du?
jetzt könntest du sogar auf eine aussage hinter diesem
unsinnigen gedicht stoßen. ganz ohne wurmlöcher.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Suse
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 47
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Suse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

naja, so wirklich "dada" isses nicht... aber den avantgardistischen charakter kann man dem text wirklich nicht absprechen. ich muss ihn mir noch paar mal durchlesen, bevor ich mir zutraue, ihn einzuordnen.

ich lasse dich dann an meinem erkenntnisprozess teilhaben

lg
suse
__________________
Suse
Kürbiseis mit ganzen Früchten?!

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ja suse, das wäre schön, wenn du das tust.
ich fühle mich als forscher mit der enterprise in
den unendlichen weiten des raums. immer auf der
suche nach neuen lebensformen.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


brutha
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 70
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Ralph,

Ich habe die Storry jetzt 3 mal gelesen und ich muß sagen sie gefällt mir immer besser. Seit einiger Zeit beabsichtige ich, einen ähnlichen Text zu veröfentlichen. Darin geht es um Lassy's Gedanken, als Timmy damals in den Steinbruch gefallen war. Bisher habe ich allerdings nicht den Mut aufgebracht, ihn der Öffentlichkeit zu präsentieren.

L.G. brutha
__________________
Es ist keine Kunst ein ehrlicher Mann zu sein, wenn man täglich Suppe zu löffeln hat. H.Böll

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!