Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
349 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
bodo besitzt birnen
Eingestellt am 30. 03. 2010 20:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Thys
???
Registriert: Mar 2010

Werke: 6
Kommentare: 223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thys eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

bodo besitzt birnen

bodo bechthold besitz einen baum mit birnen
die bollengleich an breiten ├Ąsten baumeln
und bimmeln am balkon
die blauen bonsaigl├Âckchen

bim bim
bim bim
bim bim
bim bam

bef├Ąllt ihn die bef├╝rchtung der baldig nahen
besinnlichen weihnachtsbescherung mit buntem backwerk
baumkuchen und bussis allerseits
am bauerntisch bummst er mit sattem bass aufm boden beachtlich
wie christbirne besoffenen bauers balance st├Ârt


__________________
Ja, is denn scho Weihnachten?

(F. Beckenbauer)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Thy = Immer der Zeit voraus!

Und das Gedicht d├╝nkt mich sehr am├╝sant, besonders:

quote:
am bauerntisch bummst er mit sattem bass aufm boden beachtlich
wie als christbirne besoffenen bauers balance st├Ârt
Da lachte ich herzlich in mein Tastat├╝rchen.

Liebe Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Thys
???
Registriert: Mar 2010

Werke: 6
Kommentare: 223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thys eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

heidrun, ich meine es mehr wirkunsgm├Ą├čig. deswegen "wie". wie sie es macht...

beachtlich wie christbirne besoffenen bauers balance st├Ârt

ansonsten, wie ich es schon bei rhea schrieb... es war keine absicht, die "b" haben mich dahin getrieben.
__________________
Ja, is denn scho Weihnachten?

(F. Beckenbauer)

Bearbeiten/Löschen    


gitano
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo!
Als ich Ende Februar im Supermarkt war, lagen noch nicht adoptierte Schokoweihnachtsm├Ąnner neben den fr├╝hgeborenen Osterh├Ą├čchen. Sowohl Ostern als auch Weihnacht, ist immer mit Bimmeln verbunden (Gl├Âckchen).
Insofern ist die Zusammenlegung beider Feste in einem lyrischen Text zwar bizarr - aber in der Massenkonsumindustrie l├Ąngst vollzogen! Wie sollen sich da noch die Kids zurechtfinden?
Deshalb sage ich mal: Dieser Text ist ganz straffer Realismus! ;D

Liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Thys
???
Registriert: Mar 2010

Werke: 6
Kommentare: 223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thys eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

gitano,

mit der verkonsumierung der feste, eigentlich mit der verkonsumierung rein aller dinge, die sich nur irgendwie zu "kohle" machen lassen, geb ich dir unumwunden recht. mir geht es schon ziemlich auf den nerv, wenn der kommerzielle weihnachtsanfang immer mehr in richtung sommerende verschoben wird.

aber ich wollte in dem text wirklich ├╝berhaupt keinen tiefen sinn unterbringen oder eine art von gesellschaftskritik. irgendwie spukten mir nur die ganzen "b" im hirn rum und lie├čen mich nicht los. also hab ich sie dann "ausgespuckt", damit sie mich endlich in frieden lassen. naja... das ergebnis sollte nat├╝rlich dann auch noch einen halbwegs nachvollziehbaren sinn haben. so hat sich dann der bauer halt zu weihnachten mit seiner "bauer"-christ-birne unter den tisch gesoffen solls ja geben...
__________________
Ja, is denn scho Weihnachten?

(F. Beckenbauer)

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!