Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95432
Momentan online:
520 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
böse nachtgeschichten
Eingestellt am 27. 11. 2012 02:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
werner h. freundlich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2012

Werke: 13
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um werner h. freundlich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

DIE BALLADE VON FRITZ UND FRIEDA

zuslig duslig fusbeduselt
zwirbeln zweisam fritz und frieda
zwischen zwetschk und fliederbaum
grasgefasst man sieht sie kaum
zucken zeugend zeh und glieder
tief und tiefer wieder nieder

zwischen zwetschk und fliederbaum

zuslig fuslig busentbluselt
wiegt wie wonnig fritz mit frieda
zwischen zwetschk und fliederbaum
briesenbraus man hört sie kaum
wiegen sie im liegen ihre glieder
tief und tiefer wieder nieder

zwischen zwetschk und fliederbaum

man glaubt es kaum

da schleicht im milchmondschein
schwerer atem
augenstier
krummer rucken
um zu ducken
meuchelmunter
beil am stiele
sich zum ziele

zwischen zwetschk und fliederbaum

wo sich fritz und frieda lieben

nackenhack sie spürn es kaum
teilt das beil spritzig blitzig
fritz und friedas glieder
zischend zuckt es knackend zitzzerhackend
tief und tiefer wieder nieder

zwischen zwetschk und fliederbaum

sie spürtens kaum

zwischen zwetschk und fliederbaum
sieht man
zuslig duslig blutbesudelt
tief im flieder
friedas triefend mieder liegen...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung