Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
406 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
century
Eingestellt am 10. 03. 2003 09:46


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Thin White Duke
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2003

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Thin White Duke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wir fragen allm├Ąhlich nach dem Fragw├╝rdigen.
Wir schlafen nun schon seit den letzten Jahrhunderten und verletzen unsere Herzen.
Dabei trotzen die unsinnigen Gedanken ├╝berall heraus und quellen aus aufplatzenden Wasserbetten.
Siebenschl├Ąfer tr├Ąumen grunzend goldene Schlummereien, die verschmelzen mit zerm├╝rbten, treibhauseffektartigen Sinnesfluten.
Geradeaus rufen einerseits Kinder nach ihren hellen M├Ądchenkleidern und weinen andererseits um verlorene Stimmen, die einfl├Â├čen zu schreien.
Wir sehen aber dar├╝ber mehr Flehen denn Schweigen.
Zukunft ist unter allen Dingen dr├╝ber.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ole
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2001

Werke: 31
Kommentare: 238
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ole eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Zukunftstraum

Wer kann schon in die Zukunft sehen?
Und wenn wir`s k├Ânnten, woll`n wir`s dann?
W├╝rdest jeden Weg du noch mal gehen -
wenn du schon wei├čt, du kommst hier an?

Nimmst du vielleicht nen andren Pfad,
der nicht so steinig, sondern sehr bequem,
der kein gebrochnes Herz zufolge hat,
selbst wennÔÇÖs ihn gibt ÔÇô ist Leben auch in dem?

Nun stell ich selbst so manche Frage.
Gedanken sausen quer durchs Hirn.
Nicht immer ich die Antwort wage,
weil schmerzend sie und unbequem.

Doch darf ich einen Rat dir geben:
H├Âr auf dein Herz! F├╝hl deinen Bauch!
Denn nur wer tr├Ąumt, der kann auch leben.
Und manches mal erf├╝llt sich dieser auch.....


Hallo Thin White Duke,

erst einmal ein herzliches Willkommen auf der LeseLupe!
Vielleicht liege ich mit meiner Interpretation Deiner Zeilen
v├Âllig daneben. Aber sie haben mich nicht nur sehr angesprochen,
sondern geradezu inspiriert, eine kleine ÔÇ×AntwortÔÇť auf die Reise zu schicken.

Eine angenehm traumhafte Zeit w├╝nscht
Ole.

__________________
"...Wir sitzen mit unsern Gef├╝hlen
meistens zwischen zwei St├╝hlen --
und was bleibt, ist des Herzens Ironie..."

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!