Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
65 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
circolo - bärs erstlingswerk
Eingestellt am 02. 10. 2003 20:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
blaubaer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2003

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo da draußen!
Das ist mein erstlingswerk so zusagen, also seid bitte nicht zu hart zu ihm : )

Beste Grüße und hoffentlich macht sich jemand die Mühe, mein kleines Machwerk zu lesen:

BÄR

Ps.: Ich gestehe, war nicht gerade in euphorischer stimmung, als ich es geschrieben habe...



circolo

bewegung die den anfang ohne ende
und ewigkeit in ihrer mitte trägt,
in der man seine eignen hände
flehentlich zum halt erhebt –

die dennoch weiterkreist dem abgrund zu
und in sich selbst den tod mit leben mischt.
du glaubst du könntest ihr entrinnen, petit fout,
doch darin liegt verborgen schon ihr gift.

prophezeiung die gedacht und schon geschehen
windet sich entlang der vorgezeigten bahn -
sie wird immer neu und neu sich weiterdrehen,
scheinbar rettungslos perpetuiert der wahn.

was so manche vor dir einmal sahen
wird endlich deine wirklichkeit,
ein ausweg schwebt im nahen,
der andere heißt nur: einsamkeit.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Angst

Hallo blaubaer,

Angst lese ich aus Deinen Zeilen, dass dieser vorgedachte Kreis sich schließen könnte und es für Dich kein Entrinnen mehr gäge.
Die letzte Strophe verstehe ich nicht. Welcher Aus weg schwebt im Nahenß Vielleicht könntest Du das deutlicher machen.

Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


blaubaer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2003

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hehe, nein, das ist nicht eigenschaft dieses symbolhaften kreises, sich zu schließen und Angst davor ist nicht nur sinnlos, sondern auch nicht richtig: Der Kreis ist ja bereits geschlossen, bzw. er schließt sich unweigerlich. Das menschliche Problem damit ist die Akzeptanz dieses vorgangs als solchen.

der ausweg, welcher allerdings, was ja davor klar wird, kein möglicher ist, er ist ebenfalls teil des kreises so zusagen, man könnte auch Sagen: [Ausweg (a) Element Kreis (k)] x W1, wobei W1 eine mögliche welt ist LOL, "im nahen" kann wohl als das Gegenteil von einsamkeit gelten ; )

Danke für die Kritik,

BÄR

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
verstanden

Hallo blaubaer,

jetzt habe ich das verstanden. Aber ich denke, sich einverstanden erklären, mit dem , was unser Leben ausmacht und welche Wege es nimmt, kann man nur, wenn man diese Dinge für sich philosophisch untermauern kann. Dann tritt ein Begreifen ein und dadurch eine innere Ruhe. Ich sehe aber nicht, dass der Gegensatz zu dieser inneren Ruhe "Einsamkei" wäre. Vielleicht kannst Du da noch einen anderen Begriff finden.

Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!