Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
549 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
crying a river
Eingestellt am 10. 04. 2005 00:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
dulcamara
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 6
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dulcamara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

crying a river

eines tages weine ich,
weine lang und fürchterlich -
weine bitter, schreie laut
alles, was noch unverdaut.

brülle alle seelenqual
in die welt, der es egal
war und sein wird. wie schon oft.
nur ein fluss steigt unverhofft...
__________________
siehe: Korinther, 13.1 u.2

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Abend!

Anbei eine kleine Umstellung / Bearbeitung der zweiten Strophe.

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von dulcamara
brülle alle seelenqual
laut in die welt, der's egal
war und sein wird. wie schon oft:
nur ein fluss steigt unverhofft...


Vielleicht hilft ja meine Anregung weiter.

Lieben Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


dulcamara
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 6
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dulcamara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Walther!

Ich hoffe, Du wirst mir nachsehen, dass mich Dein Verbesserungsvorschlag nicht überzeugt hat. Weder gewinnt das Gedicht durch das hinzugefügte "laut" an Klarheit (brüllen ist laut!) noch stimmt danach die Rhythmik: schriebe ich "...in die Welt, der's egal...", so müsste ich die Zeile auf "die" betonen. Das möchte ich aber nicht.

Dennoch danke ich Dir für Deine Mühe!

Schönen Abend noch,

dulcamara






__________________
siehe: Korinther, 13.1 u.2

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Tag, dulcamara,

der Dichter / die Dichterin sind "Eigentümer" ihres Gedichts. Sie allein entscheiden darüber.

Vorschläge müssen nicht angenommen werden. Ich habe den Deinen zu "Ein Kind" ja auch nicht akzeptiert und begründet, warum.

Daher kann ich gut mit Deiner Entscheidung leben. Viel Spaß und Freude beim Lesen und Schreiben!

Einen schönen Sonntag und liebe Grüße

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Titel

Hallo dulcamara,

ich verstehe zwar, was du mit deinem Titel ausdrücken möchtest (einen ganzen Fluss ausheulen), aber er ist als englischer Titel grammatikalisch purer Nonsens (Deutsch in Englisch transferiert klappt halt nicht).

Was ich nicht verstehe ist, warum der Titel in Englisch sein muss. Dir als Lyrikerin dürften doch wirklich schöne Titel in Deutsch einfallen ...

Grüße von Zeder

Bearbeiten/Löschen    


dulcamara
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 6
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dulcamara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

liebe zeder!

"Now you say you’re lonely
You cried the long night through
Well, you can cry me a river
Cry me a river
I cried a river over you
Now you say you’re sorry
For being so untrue
Well, you can cry me a river
Cry me a river
I cried a river over you"

(ella fitzgerald, cry me a river)

to cry (sb.) a river ist im englischen eine durchaus gebräuchliche redewendung. Mir gefiel der bildhafte ausdruck schon immer - zu diesem gedicht schien er mir passend als titel.

gruss zurück von

dulcamara
__________________
siehe: Korinther, 13.1 u.2

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!