Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
417 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
das dumme Märchen
Eingestellt am 29. 03. 2006 18:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

            

Das dumme Märchen

Ein Frosch, schon älter und bequem,
macht sich das Leben angenehm,
er liegt gemütlich und entspannt
abends an des Teiches Rand.

Eine Fliege summt herum,
doch er kümmert sich nicht drum-
nein, dazu ist er zu faul,
die flinke Zunge bleibt im Maul.

Doch da kommt zu seinem Graus
die Marlene aus dem Haus,
strebt raschen Schritts dem Teiche zu -
vorbei ist es mit Frosches Ruh'

vor Marlene muss er flüchten,
denn sie glaubt an die Geschichten,
wo ein Frosch, wenn man ihn küsst,
plötzlich ein ganz Andrer ist.

Er springt mit einem langen Satz,
hoch von seinem Liegeplatz
und rettet sich mit Sprunges Hilf
in des Ufers hohes Schilf.

Sein Herz klopft laut und voller Bange;
Marlene spricht: wenn ich dich fange,
liebster Frosch, ich glaube dran,
wirst du, geküsst von mir, zum Mann;

Ein strammer Kerl, stark und schön
auch mit reichlich Geld verseh'n-
leidenschaftlich wie ein Stier,
ansonsten fromm ergeben mir.

Komm hervor und lass dich drücken
schon abends darfst du mich beglücken,
morgens eilen wir zum Shoppen,
in der Nacht dann....wieder poppen!

Dies erfüllt den Frosch mit Grausen,
man sieht ihn aus dem Schilfe sausen-
ein Satz nur, und er ist für Stunden
auf des Teiches Grund verschwunden.

Du lieber Gott, sein Herz klopft laut,
verschone mich vor dieser Braut!
wer könnte wohl dem Weibe lehren,
dass Frösche keine Männer wären.

Dass sie begreift, ich bin es nicht,
wovon das dumme Märchen spricht
Marlene, du wirst lernen müssen
ich lasse mich von dir nicht küssen!

Ich bin zufrieden hier im Teich
kümmer mich auch um den Laich
quake abends mein Konzert,
frei vom Weibe, unbeschwert.

ladyhellena









Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!