Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
74 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
das ende von etwas
Eingestellt am 19. 04. 2001 19:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

das ende von etwas

das kind am ufer sitzt allein
der wind bläst blätter aus dem sand
schwarze wellen verschlingen die rote glut
tränen rinnen in ausgetrockneten bächen

das kind schluchzt laute aus totem ton
stimmen rufen fremd und fern
ein echo aus längst vergangenen zeiten
die sterne flimmern kalt entfremdet

das kind stürzt sein gesicht in den sand
wellen spülen es hinaus aufs meer
wie treibgut treibt das kind im wasser
am ufer brennt ein feuer

__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Fee
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2000

Werke: 38
Kommentare: 156
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi Jasmin,

ui, *schwerschluck*, da melden sich beim lesen einige meiner inneren Kinder. Wie bei einigen Gedichten und Texten von Dir, Jazzy.

Aufgewühlte Grüße von
Fee

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Innere Kinder

Hallo Fee,

ich glaube, wenn es mir sehr schlecht geht, dann regrediere ich wieder zum Kleinkind, das sich auf den Boden wirft und weint...an deiner Reaktion sehe ich, dass ich nicht allein bin damit...
Geht es dir besser inzwischen?

Traurige Gruesse

Jasmin


__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
das kind in uns

hey jasmin,

ein sehr stimmungsvolles, wenn auch leicht bedrückendes gedicht... es ist schön zu wissen, das auch andere manchmal ihr kindliches in sich selbst erwecken... ich finde es sehr schade, das viele menschen versuchen ihre eigene kindlichkeit zu verbergen, gar zu verstecken... egal welches alter man hat, man sollte zu dem was man denkt und vorallem zu dem was man fühlt stehen - unabhängig davon ob es reservierter oder kindlicher zum ausdruck gebracht wird...

all goodness

manfred loell
>moloe<
__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
kindlichkeit

hi moloe,

wenn dich das gedicht bedrueckt, dann ist die stimmung bei dir angekommen, in der ich beim schreiben war.

<<ich finde es sehr schade, das viele menschen versuchen ihre eigene kindlichkeit zu verbergen, gar zu verstecken...>>


ja, das ist sicher schade. ich koennte meine kindlichkeit gar nicht verstecken, weil sie so eng mit meiner persoenlichkeit verwoben ist. ich empfinde auch meinen schreibstil oft als kindlich, obwohl mir das bis jetzt noch niemand so gesagt hat.

<<egal welches alter man hat, man sollte zu dem was man denkt und vorallem zu dem was man fühlt stehen - unabhängig davon ob es reservierter oder kindlicher zum ausdruck gebracht wird...>>


das ist natuerlich nicht immer einfach, besonders wenn man deswegen kritisiert oder belaechelt wird...


LG

Jasmin

P.S. Deine Homepage gefaellt mir!
P.P.S. Das Foto in deiner Bio ist kaputt.

__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Fee
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2000

Werke: 38
Kommentare: 156
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Innere Kinder - ich bin Viele

Hi Jazzy,
ach, mit dem bessergehen ist das so eine Sache....
Hohe Berge...tiefe Täler, es sind die Extreme, die mir zu schaffen machen. Können es denn nicht einfach mal nur kleine Hügel und flache Senken sein?

Zur Zeit erklimme ich grad wieder den Gipfel.

Liebe Grüße,
Fee

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!