Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
353 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
das leben dauert genau 1 jahr
Eingestellt am 31. 03. 2002 14:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



das leben dauert genau 1 jahr
2 jugendliche mädchen verteilen singend
prospekte in die briefkästen
ich versuche mir vorzustellen, wie die chemie
in meinem gehirn sich zu gedanken formt
und wie ich zu meinen gefühlen komme
ich rieche meine sehnsucht
auf dem balkon
wenn ich in das blau des himmels schaue
im sommer fängt das sterben an
ich bin froh, wenn ich die schwermut ausschwitze
in der hitze des alltags
meine rinde wird furchiger
ich strecke mich in die nacht meiner seele
meine augen sind 2 pulsare
am nordhimmel
ich habe das spiel gewonnen
aber das spiel ist noch nicht zuende
das leben drängt mir sein schweigen auf
seine vielsagende stille

ich schicke eine postkarte an gott
ich schreibe, dass ich ihn liebe
während ein tag zu einer sekunde gefriert
und ein leben zu einem jahr, einem tag
ich frage gott: „darf ich den herbst
den winter noch genießen?

er antwortet mir, dass ich weinen darf

__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

der erste abschnitt hat mir sehr gut gefallen. ich mag die melancholie die es so ausstrahlt. und die beschreibung der umgebung.
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
danke für deine post

ich tauchte von der äußeren welt in
eine innere ab,
die wohl den 2. abschnitt bestimmt.
so ist es dauernd, wenn ich mich mit
meinem bewußtsein auseinandersetze.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bewusstsein

...nachdem ich nun dies und jenes von dir gelesen habe und deine Faszination am Thema Bewusstsein sich immer mir wieder aufdrängt: Ich bin zwar weder Philosoph noch Biologe, doch ich glaube, dich beschäftigt nicht das Bewusst-Sein, sondern das Bewusst-Werden. Die Beobachtung des Rundrum, des Innen und die Analyse dessen, was das Rundrum innen auslöst, wo die Grenzen wirklich liegen und wie löchrig sie sind. DAS ist Inhalt des ersten Teils dieses Textes – das pure Außen sind die beiden Mädchen, das Himmelsblau, die Hitze. Doch hier steht schon die Verknüpfung mit Gedanken, mit Sehnsucht, mit sich abgrenzen (Symbol: furchige Rinde). Der Weg des sich-bewusst-werdens, dass die Dinge sind wie sie sind und bei allem Wissen um sie nicht anders werden. (Was nicht ausschließt, dass man – mit diesem Wissen im Hintergrund – sie so umgrupperien kann, dass ihre Wirkung eine andere wird.)
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
jon

mich interessiert "erkenntnis", die ohne bewußt-sein
schwer möglich ist. bewußt-werden muß ich mir tagtäglich
den anforderungen und den bedürfnissen sowie den sehn-
süchten meines lebens. wenn ich schreibe, drücke ich
meistens genau das aus. das ich-bewußtsein ist nicht
einfach zu erklären, aber mittels von kunst kann ein
jeder es für sich umschreiben - und dabei noch eine
scheibe erkenntnis mit in sein zukünftiges leben
abschneiden. das ist, meiner meinung nach, aufschluß-
reicher als photos ins album kleben.
naja, wems spaß macht. kein problem. manche haben auch
mordsspaß beim autofahren und kommen sich so näher ...
"erkenntnis" ist eben mit niemandem zu teilen.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Verdammt altmodisch

Hallo Morgot,
so schön und subtil ich Deine Zeilen finde:

Als SF-Fan ist Dir da ja wohl ein mordsmäßiger Schnitzer unterlaufen. Ja, um Himmels Willen, wer schreibt denn heut´ noch Postkarten an den lieben Gott. Der muß doch schließlich wissen, wie lahm die Schneckenpost geworden ist und hat sicher das beste Mail-System der Welt. Ich vermute mal: auf MAC - nicht auf WINDOOF!

Nimm´s leicht! Arbeite mit der Zeit - nicht dagegen!
LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
tut das not?

ich arbeite mit der zeit, indem ich zeitlos schreibe.
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!