Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
55 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
das tageswerk
Eingestellt am 11. 07. 2003 13:15


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

tageswerk

der abend
verwischt die
hilflosen spuren
des erfolgreich
rat suchenden
siegers
und
bestimmt die
sichtweise der
vorangegangenen abläufe
die eher quälend
waren

Uve

__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dein Text hat mehr Aufmerksamkeit verdient, als er bisher erhalten hat.

Mir kommt erscheint er etwas unlyrisch, fast reine Prosa.

Darf ich mit Deinen Worten (es sind Deine (!!!) spielen?

spuren des tages,
hilflos, hilflos
am abend verwischt
ratlos trotz des erfolgs
ratlos trotz sieg
qu√§lend der r√ľckblick
quälend die sicht

Ich habe einfach das Stilmittel der Wiederholung benutzt.
In Deiner Originalfassung stört mich vor allem
"die sichtweise
der vorangegangenen abläufe"
und der Relativsatz am Schluss.
__________________
¬© J√ľrgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Am Ende: eine Täuschung?

Hallo Uve, das Thema finde ich auch interessant!
Was z√§hlt am Ende des Tages, ist, was bleibt - an Fakten. Ein Sieger - man wird sich erinnern. Das eigene hilflose Ratersuchen - wird √ľberdeckt. Noch im Nachhinein wird der Blick quasi "gerade" gerichtet, die Sicht, der Blickwinkel einseitig gepr√§gt.
Wissenschaftlich belegt ist schon lange, dass Zeugenaussagen und Ged√§chtnis bunt sind und weich modellierbar und den mannigfaltigsten Einfl√ľssen unterliegen. Je √§lter man wird, so eine neue Untersuchung, um so mehr bleibt nur mehr das Gute und Positive "h√§ngen". Vielleicht ein "√úberlebenstrick" der im Gehirn sitzenden Seele??
Ich stoße mich nicht so sehr an den sachlich-trockenen Wortgebilden, weil sie oft als einzige in ihrer Distanz ermöglichen, nahgehende Inhalte zu transportieren.
Aber mit dem fehlenden Sprachfluss, einer innenwohnenden Lyrikmelodie - schließe ich mich George an.

F√ľr den Beginn - lie√üe sich bereits mit anders gesetzten Zeilenumbr√ľchen eine (m√∂gliche) Metrik herausarbeiten, die in der jetzigen Schreibweise verdeckt bleibt:

der abend verwischt
die hilflosen spuren
erfolgreich rat-
suchenden siegers

Es muss aber nicht ein festes Metrum sein, ein wenig mehr Flie√üen, dass dies Gedicht aus dem Prosatakt heben w√ľrde, es vorantreiben w√ľrde, w√§re mir lieb. Aber das ist mein Empfinden, das freie Gedicht lebt auch mit solchen Prosas√§tzen.

Vielleicht fehlt mir auch nach dem zu Herzen gehenden "qu√§lend" waren noch ein Hinweis, wie der Abend das Tagwerk, die M√ľhen ausblendet, das Ich um die Wahrheit, um ein Lob f√ľr Anstrengung bringt, wie er mit seinem "Endergebnis" zu t√§uschen vermag.

Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


Uve Eichler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2003

Werke: 80
Kommentare: 147
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uve Eichler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Euch,

f√ľr die ausf√ľhrlichen Beschreibungen, aber sind es nicht gerade die Umbr√ľche, die hier das Geschriebene interessant machen?
Eine Logik, wie sie vorgegeben und geschult wird, passt einfach nicht zu diesem Text, denn sonst könnte ich mich in eine Normschublade legen lassen, und das möchte ich nicht. Eure Anregungen sind verständlich und auch nachvollziehbar, nochmals vielen Dank.

Uve

__________________
Uve
(Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin nur zurechtfinden)

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!