Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
338 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
deadline
Eingestellt am 29. 06. 2003 12:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
caspAr
???
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um caspAr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die frauen lieben. sie lieben fleisch und saugen es, schmecken ab mit spitzen mündern, die um so mehr an masse fassen, wuchernden magnolien gleichen, muscheln sauren honigs sind umspült vom saft des frühlings und selbst die perlen, in ihnen ruhend, recken zitternd sich empor.

ich mag die wunde unter deinem nabel, die fut, der schnitt, dem niemals heilung wiederfuhr, denn er ist muskel, schmerz und leben. auf den wiesen streiten triebe, speien lüste eiter aus, erde reißt der knospen willen und betäubt enthebt die stadt mir träume, bleibt dabei sanft und trocknet tränen.

verlieren sich unsere spuren, als schweif und unendlich langsam, sind es sterne in den nächten, die ich trinke, falls mein leib zu klaffen droht. ein neuer morgen, ohne dich und tau auf schwarzem grün. wohin strömt der regen, der wie dein haar die haut benetzt und als blut vom himmel fällt?

ja... ich sehne mich nach dir.
__________________
die zeit zerstört alles

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ramona Linke
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo caspAR,

es ist eine schmerzende und zehrende
Sehnsucht, sie lässt Dich unruhig auf und
ab gehen, lässt Deine Blicke ausschweifen,
nach ihr suchen.
Es lüstet Dich nach ihr und doch möchtest Du
nicht nur begehren, wünschst die Nähe, fasst
klingt es wie Verzweiflung, "schwarzes grün"
klingt abstrakt und berauschend zugleich.

Ich habe es mehrmals gelesen, es hat Tiefgang,
macht nachdenklich und gefällt mir sehr.
Lies es ihr vor, schreib es ihr, sie wird es lieben.
Herzlich Ramona Linke

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, caspAr!

Der Magnolienbaum treibt Blüten
der Sehnsucht, die
mit ihren Düften
die Nacht betört.

Ganz verstört und einsam
quält sich ein Mensch
durch sein Labyrinth
der Gefühle.

Er spürt die
nächtliche Kühle
als innige Umarmung
seiner inneren Unruhe.

Die Sterne tanzen
einen Tango auf
schwarzblauem Meer.

Die Gedanken wirbeln
im Kreis und ein Flüstern
durchbricht die Stille:

Ich sehne mich nach Dir ...



Was bleibt mir da zu wünschen übrig, als dass Deine Woche gut beginne und Du Dir die Sterne vom Himmel holen wirst!

VG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!