Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92268
Momentan online:
248 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
der arme Kater
Eingestellt am 07. 01. 2002 08:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Einige Verse zum überarbeiten, bin neugierig, was dabei herauskommt:

Eines grünen Topfes Farbe
floss einfach so herum,
denn es stieß beim schleichen gerade
Der Kater Maunz ihn um,

als unterwegs er zu der Katz
auf Freiersfüßen war.
Nun tapste er in diese Farb'
Mit Pfoten ganz und gar.

Die grünen Spuren, sie verrieten
wo seine Freundin steckte,
die mitten in der Nacht sogar
bei ihm Gelüste weckte.

Ja, sowas gibt’s! Man kann’s nicht glauben,
sie tat wohl den Verstand ihm rauben
in dieser sternenklaren Nacht
Was hat sich Maunz da nur gedacht?

Nach diesen Spuren, die da führten
zu Pepita, der Katze hin,
Herrn Hummel ganz besonders rührten
die grünen Tapser mittendrin.

Er wollte sie sogleich entfernen.
Jedoch es war nicht so genehm
am frühen Morgen vor dem Frühstück
mit Terpentin schon umzugehn.

Der Duft stieg ihm gleich in die Nase
Der Appetit verging ihm schnell
und noch bevor der Kaffee fertig
Er übergab sich auf der Stell.

Der Morgen schien für ihn gelaufen,
Der Katz’ erwartete der Strick.
Er hing bereits zu einer Schlaufen
Für dieses dumme Missgeschick.

Der Kater jedoch, er blieb aus,
kam von der Katze spät nach Haus.
Herr Hummel seiner Wege ging
Der Galgen an dem Baume hing.

Nachdem Herr Hummel Maunz geseh’n
Da war es um die Katz gescheh’n
Und die Moral von der Geschicht:
Bleib brav zu Haus passiert das nicht!




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo Anemone, bin unterwegs in Suedafrika im Hotel und kann an diesem lahmen PC (ueber Fernseher) nicht in Ruhe studieren. Insgesamt gefaellt mir Gedicht incl. Idee GUT! Erster Eindruck und WENN ich meckern soll:
4 Strophe: 1.Wort JA entbehrlich.
5.Strophe: 2.Zeile lahmt etwas
?.Strophe: vorletzte Zeile:
der Galgenstrick am Baume hing (Galgen ist ja`der Baum)
Ob's auch Deine Meinung ist?

Liebe Gruesse aus 37 Grad im Schatten)
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
das wollte ich aber nicht, Haget,

dich mit meinen Versen im Urlaub stören, trotzdem dankeschön für die Hilfe.

Schick mir doch etwas von deiner Sonne rüber!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!