Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
78 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
der gute-nacht-kuss
Eingestellt am 04. 01. 2005 02:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lintschi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2004

Werke: 24
Kommentare: 170
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lintschi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Gute-Nacht-Kuss

Der Gute-Nacht-Kuss

Und dann schicke ich
diesen Kuss durch die Nacht
Mit dem Auftrag
dass er deinen Schlaf bewacht

Dass er sanft ĂŒber deine Stirne streicht
Auf deinen Lippen verweilt ganz leicht
Den Hals dann langsam abwÀrts gleitet
Sich warm in deinem Herz ausbreitet

Und doch
hier noch nicht ruhig verweilt
Ein StĂŒckchen jetzt noch tiefer eilt
Einmal deinen Bauch umrundet
Und zÀrtlich dann
auch das erkundet
Was
meinen Traum
erbeben lÀsst

Doch bevor er nun
zu stark und fest
Dich aus deinen TrÀumen holt
Er langsam wieder aufwÀrts rollt

Sich in deine Achsel kuschelt
Noch einmal hin und her wuschelt
Dann macht auch er die Äuglein zu

In beider Traum
ist endlich Ruh'

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

gegen ende gleitet dein gedicht im niveau ab.
rein sprachlich und stilistisch.
bis zum bauchnabel gefiel es mir.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


lintschi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2004

Werke: 24
Kommentare: 170
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lintschi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

lieber bon,

ich danke dir auch hier herzlichst. im ĂŒbrigen verweise ich aber auf meine antwort bei "schwindlig".
wobei mir hier eher klar ist, worauf du anspielst. das war auch mehr so ein verspielter misch-masch, den ich tatsÀchlich meinem heutigen mann geschickt habe.
der erfolg ist also somit auf jeden fall gegeben.
vor allem bin ich aber (vielleicht auch mangels anderem talent) eine verfechterin der ansicht, dass lyrik und auch liebeslyrik nicht unbedingt nur in sphĂ€rischen wortspielen und metaphern ablaufen muss. wĂ€r vielleicht ein diskussionsthema fĂŒr spĂ€ter, wenn ich hier ein bisschen mehr durchblicke.

lg
lin

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

danke fĂŒr deinen fĂŒr mich undurchschaubaren kommentar.

Bearbeiten/Löschen    


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dein Gedicht gefÀllt mir.

"Und zÀrtlich dann
auch das erkundet
Was
meinen Traum
erbeben lÀsst" ist wohl der Höhepunkt.
Dann wird das Gedicht aber noch besser.
Du lÀsst den Geliebten schlafen und dein Kuss bewacht ihn.
Das kann höchstes GlĂŒck sein.
GlĂŒck oberhalb oder underhalb des Bauchnabels gibt es nicht.

"eine verfechterin der ansicht, dass lyrik und auch liebeslyrik nicht unbedingt nur in sphÀrischen wortspielen und metaphern ablaufen muss." - was du damit meinst, habe ich auch nicht verstanden.
Und bonanzas letzter Kommentar "danke fĂŒr deinen fĂŒr mich undurchschaubaren kommentar." hat mich irgenwie aufrichtig zum Lachen gebracht.
LG, Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

liebe lintschi,
diesen kuss finde ich sehr sĂŒĂŸ.
allerdings lÀsst am ende tatsÀchlich
die sprache nach. es sind besonders
diese vier zeilen, die sich schlecht
lesen lassen:

"Dich aus deinen TrÀumen holt
Er langsam wieder aufwÀrts rollt

Sich in deine Achsel kuschelt
Noch einmal hin und her wuschelt"

vielleicht fÀllt dir da noch etwas
anderes ein?

viele grĂŒĂŸe,
denschie

ĂŒbrigens finde ich deine aussage zu
metaphern, sphÀren etc. gar nicht so
unverstÀndlich. du meintest, in einfachen
worten etwas liebes ausdrĂŒcken zu können?
das ist dir gelungen.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!