Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
94 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
der leichte tod
Eingestellt am 15. 11. 2002 14:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



der therapeut meiner mutter verstarb
urplötzlich
mein vater fuhr mit der bahn
nach schleswig holstein zur beerdigung
seines bruders
der freund einer arbeitskollegin wurde
von einer lungenentzĂŒndung dahin-
gerafft
der mann einer anderen
wird langsam vom krebs gefressen
die todesfÀlle hÀufen sich mal wieder
und ich fĂŒhle, dass die lebenszeit
nicht zĂ€hlt, wenn das gefĂ€ĂŸ
brĂŒchig ist
diesen bundeskanzler durfte ich noch wÀhlen
was kĂŒmmert mich die riesterrente
wenn ich nÀchste woche das handtuch
werfe
was kĂŒmmern mich die blumen auf meinem grab?
ich bin dem leben nicht böse
schließlich hat niemand ahnen können, dass
ausgerechnet ich geboren werde
ich auch nicht
aber nun ist es geschehen
und die schlange vor der kasse wird kĂŒrzer
und kĂŒrzer
ich stehe bereits vor den zigaretten
nicht dass ich panik bekÀme
komisch, es lebt sich viel leichter, seitdem
ich dem leben nichts mehr abringen möchte
ich war da
und damit bin ich durchaus zufrieden
der naivling neigt zur bilanzierung
seines lebens
unter dem strich immer eine nullrechnung
im leben gibt es nur rote zahlen
alles wird abgebucht
bis das konto unter deinem namen gelöscht wird
du musst damit leben
und sterben
ich möchte unter einem kastanienbaum
im herbst
einschlafen
seine wurzeln spĂŒren
seine stimmen hören
ich möchte von den kĂŒssen trĂ€umen, die mir das
leben schenkte
ich möchte frieden schließen mit der welt und
ihren geschöpfen
ich möchte mĂŒde sein
ich möchte dir die augenblicke schenken, die ich
noch habe
ich fĂŒhle mich wie ein milchkaffee
in dem du sachte rĂŒhrst
lach nicht
in meinen armen bist du aufgehoben
wie eine schwester
ich habe ihn vorbereitet:
den letzten museumsgang durch mein herz
du wirst die bilder sehen, die du sehen willst
ich begleite dich ein stĂŒck weit
bis ich dir sage, dass ich in der cafeteria ein bier
trinken werde
ich kann dich nicht
mitnehmen
ich brauche meine ruhe
die letzte






__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Christine
Guest
Registriert: Not Yet

Leben

Hallo Ralph,
ein sehr schöner Text, sagt viel
aus ĂŒber das Leben und den Tod.
Hat mein Herz berĂŒhrt.
Ich habe gerne darin gelesen.
gruß christine

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

danke christine.
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralph,
empfinde Deinen Text als sehr ausdruckstark. Das gefÀllt mir.
Lieben Gruß
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Christine
Guest
Registriert: Not Yet

Leichtem Tod begegenen

Eigentlich begegnet er uns ab und zu.
Denn mit jedem Menschen der Geht oder
den ich verliere, ist ein StĂŒck leichter
Tod fĂŒr mich.
christine

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich glaube, daß der tod, wenn wir Ă€lter werden,
uns gegenĂŒber sein gesicht verĂ€ndert. ich will
darĂŒber nachdenken. der leichte tod passiert oft.
und viel zu oft wird er von uns selbst herbeigefĂŒhrt.
danke alme marie, danke christine
fĂŒr eure leserschaft.

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!