Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
412 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
der mann
Eingestellt am 19. 01. 2005 23:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Markus Veith
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 115
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich wei├č, dass sie hier ist
sie hat die grenze ├╝berschritten
ganz klar
das darf nicht sein
nicht so schnell
sie stellt fragen
warum
ich verstehe das nicht
dazu hat sie kein recht
ich habe keine fragen

├╝ber mich


ich schwitze im gefecht
muss sie mir vom leib halten
die feuer sind gel├Âscht
aber die dunkelheit kratzt
ich habe meine sp├╝rhunde auf sie angesetzt
sie wurden erlegt
alle visiere sind unten
die Z├Ąhne gepresst
die spione aufgefordert nichts zu sagen
nicht mal unter der folter

ihrer augen


ich kenne sie
sie will alles wissen
immer
und sie gibt nicht eher ruhe bis sie
befriedigt
wieder abr├╝cken kann
aber ich werde mich klein machen
mich verstecken
in dunklen winkeln
zwischen den kolossalen mauern

meiner worte



(Der Text entstand, nachdem ich Miramis Text "Jenseits der Br├╝cken" las. Inspiration ist eine h├╝bsche Sache. - Danke, Frau Kollegin)
__________________
"Ich wollte der Welt nur ein einziges Wort sagen. Da ich es nicht konnte, wurde ich Schriftsteller." - Stanislaw J. Lec

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mirami
Guest
Registriert: Not Yet

hallo markus,

mein kompliment zu deinem gelungenen gedicht. jedes wort sitzt, ich finde jedenfalls so gar nichts was da zu verbessern w├Ąre.

es freut mich sehr, dass mein gedicht dir inspiration war. deine m├Ąnnliche antwort auf "jenseits der br├╝ckeÔÇť ist sehr interessant f├╝r mich. gut eingef├╝hlt hast du dich in meine zeilen und ja, so k├Ânnte das gegen├╝ber empfinden. unerkl├Ąrliches kl├Ąrt sich ein wenig. *smile*



liebe gr├╝├če
mirami

Bearbeiten/Löschen    


DayDreamer
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi (:

... also auch wenn ich mich jetzt hier sicher unbeliebt mache, aber: ich sehe ehrlich gesagt nicht, was an diesen worth├╝lsen besonderes sein soll... .

klar, ich erkenne hier schon die situationsbeschreibung, sp├╝re einen hauch von verletzlichkeit, von ungwissheit, ungestillter sehnsucht und glaube auch, eine dezente angst vor der liebe entdeckt zu haben.
aber weiter?

ich kann es leider nicht anders sagen, aber diese von "lyrik" (was f├╝r meinen geschmack auch keine lyrik ist, aber das ist ja zum gl├╝ck "geschmackssache" *g*) spricht mich ehrlich gesagt nicht wirklich an... .

sorry, und das ist jetzt ├╝berhaupt nicht b├Âse oder so gemeint, aber es ist nun einmal leider meine meinung. aber wer wei├č, vielleicht kommt mein literarisches verst├Ąndnis ja noch und dann bin ich vielleicht in der lage, auch solche werke zu erfassen (denn irgendetwas m├╝ssen sie ja haben, sonst w├╝rden sie anderen ja nicht so gefallen =)

deshalb enthalte ich mich aus gr├╝nden der fairness auch der bewertung (:

lg chris

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!