Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
359 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
die begegnung mit dem männlein
Eingestellt am 26. 04. 2000 00:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
TheRealCure
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 82
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

es ist so verdammt dunkel um mich herum und ich sehe nicht den weg, der mich in rettender weise herausführen könnte aus dieser feuchten und kalten dunkelheit. plötzlich berührt etwas meinen rücken, der sofort vor schreck erstarrt. augenblicklich drehe ich mich um. ein kleines lächerlich erscheinendes männlein steht ausgestreckten fingers vor mir und ich habe mühe, nicht zu lachen. ich frage das männlein nach dem weg und es streckt den selben finger in irgendeine richtung. verwundert frage ich, woher er wisse, in welche richtung der rechte weg führe, wo es doch so absolut dunkel sei. und da begann das männlein zu sprechen: "ich weiss nicht, in welche richtung der rechte weg führt, aber was spielt das für eine rolle? gibt es unterschiede in den wegen? du wirst sowieso im dunklen wandeln und den weg verlieren, bevor du nicht ein licht entfachst und schlägst ein deinen eigenen weg durch die dunkelheit." kaum sind die worte gesprochen, denn gehört, so ist das männlein schon wieder für immer in der dunkelheit verschwunden.

(Übernommen aus der 'Alten Leselupe'.
Kommentare und Aufrufzähler beginnen wieder mit NULL.)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!