Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95461
Momentan online:
174 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
die jüngste tag motte
Eingestellt am 18. 07. 2018 09:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4214
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

    die jüngste tag motte


    o
der
    der
von dems
    abhängt den
goldenen schnitt zu
    schneiden genau im richtigen
moment zwischen acht und dreizehn zu einundzwanzig

    o
fällt
    fällt
und fällt
    durchs fell der
schlag zeuger zeugung
    schlag sahne sorghum verfalls da
tum sind fünf zu acht wie dreizehn zu einundzwanzig

    o
tag
    tag
tage
    noch bis zum
durchbruch der hymen
    hot women flotten wir wispern
hymnen vom hotten pulver lotterie schmetterling



__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4214
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dankeschön, Monika!

Es freut mich immer, Deine Anmerkungen zu lesen, auch die unter meinen Beiträgen. Du hast die richtige Lockerheit, "mitzuspielen". Die hübsche Lilo Pulver im letzten Vers, die Fibanacci-Zahlen in der Silbenzählung usw., Collagenfetzen quer zum strengen Versbau.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Tula
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2016

Werke: 147
Kommentare: 1632
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tula eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mondnein

Du verlangst ganz schön was ab von deinen Lesern. Ich grübelte was das mit den Zahlen soll, als mathematische Reihe finde ich es recht "unmottig", doch nun entdecke ich beim mich-Belesen, dass genau diese Reihe eine Spirale ergibt, welche in der Tat an einen taumelnden Flug einer Motte erinnert.

Der Durchbruch der Hymen erscheint mir dennoch irgendwie abwegig, auch als laut-sprachliches Spiel. Fest steht, die Motte frisst sich überall durch, solange ihr die Zeit dazu bleibt.

LG
Tula

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung