Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
255 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
die lust der sucht
Eingestellt am 17. 01. 2003 02:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Aurelien
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2003

Werke: 6
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ach Bernice...
dein Schweiß!
dein Mondleib
hingegossen und schwer
und deine nackte Fut
vor mir

ich spüre mein Herz
wie es pulst
in diesem samtenem Käfig:
O mein Schwanz!

ach Bernice...
du bist so offen!
mühelos bring ich
meine Finger hinein
auch vielleicht einen
in die Enge darunter

und wenn ich dich
dann schmecke
an meiner Hand
bin ich ungeduldig und tief
schon in dir
verloren
und dein Atem ist meiner
wie ich wüte in dir:
ein gehörnter Stier

ich verlasse dich nie
ohne dein Blut
Geliebte!
sei es auch das Blut
meiner Augen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernice
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2002

Werke: 4
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ich zittere

Aurelien

Hach... (lächel) du beschreibst uns in so klangvollen Bildern, ich lese es immer und immer wieder. Wenn auch nicht ohne den kleinen Anflug von Röte im Gesicht.

dir liebevoll auf den Hintern klopfend...
__________________
(ELS) Ich raube in den Nächten
Die Rosen deines Mundes

Bearbeiten/Löschen    


Aurelien
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2003

Werke: 6
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
na, nu

so ein bißchen röte kann nie schaden, madame, das ist dein
kleines geheimnis und das solltest du nie verliern,
ansonsten aber mag ich dich komplett fressen und sehne mich nach jedem wort und jedem zittern von dir,
ahoi

Bearbeiten/Löschen    


Bernice
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2002

Werke: 4
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Dein Atem auf meiner Haut

Darling Meister

wünscht
ich würd mit dir
mich im heißen, dampfenden Wasser wälzen

deinen nackten, glänzenden Körper
die blitzenden Augen

dieser feuchte Mund (die Wärme hängt in Traubenform)
mit dem zuckenden Mundwinkel, wenn die Geilheit dich überkommt,

du kannst sie schon seit jeher nicht verbergen.


__________________
(ELS) Ich raube in den Nächten
Die Rosen deines Mundes

Bearbeiten/Löschen    


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo ihr Täubchen,

was soll das werden, live fuck on stage?

Wär nett, wenn ihr euch ein Separee suchen würdet.

Lieben Gruß von
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Aurelien
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jan 2003

Werke: 6
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
bernice, dein schatten!

wohl noch nie hat man mir schöneres geschrieben und ward
gleich noch bedeckt von meinen poren, meiner weisheit, die sich in deine schenkel schmiegt und meinem licht, das im tiefsten dunkel deiner brust still brennt

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!