Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5636
Themen:   97484
Momentan online:
310 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
die schutzflehenden (trochäische tetrameter, kreuzgereimt)
Eingestellt am 15. 06. 2019 18:27


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 715
Kommentare: 4655
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

     die schutzflehenden


sieben klone des aigyptos sohnes klonten jeder in sich
sexlos sechse – doch mit sechs mal sieben kamen jene sieben
neunundvierzig all zusammen – mit den sohne selber find ich
fünfzig söhne des aigyptos die umwarben fünfzig lieben:

danaiden kunstgebaut maschinen voll berechnung lieszen
mechatronisch heisz elektrisch den orgasmus weiszlicht bogen
durch das herz der klone schieszen die sich gleich aigyptos hieszen
zogen arglos weiter flohen nach argolis wo sie logen

jene fleisch kopien hätten ihrem keuschen blech avancen
tête a tête fisimatenten und so fort frech angeboten
ihnen notgeil nachgejagt – doch schlieszlich gäben sie bon chancen
nonchalant den hanumanen wie persephone den toten:

fünfzig robotrixen tricksten fünfzig klonkopien nächtig
aus mit fünfzig hertz strom schlägen dass die sprangen wie forellen
zückten noch ihr schwert entzückt durchjuckte sie die klinge mächtig
nacht für nacht durchsummt ihr ton der lethe wechsel stromortschnellen



__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2327
Kommentare: 11498
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dieses sehr bildreiche und komplexe Werk hat mir gut gefallen.
Das Werk ist vieldeutig und nicht einfach zu verstehen, sondern man hat immer wieder neue Zugänge. Die Sprachwahl ist eher ungewöhnlich, aber reizvoll.
Ich denke, es würde sich auch gut für Parodien eignen, wegen der besonderen Sprache.
Interessant: Man bekommt immer mehr von der Gesellschaftskritik mit. Viele Probleme unserer Zeit sind drin versteckt.
Gut zum Vortragen geeignet.

Ich gratuliere zum Werk des Monats.
__________________
Copy-Left, samisdada, Träger des Wikiläums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 715
Kommentare: 4655
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hier klicken

__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung