Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
315 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
diskurs weit aus dem fenster
Eingestellt am 27. 11. 2009 16:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Paul
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 286
Kommentare: 62
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Diskurs, weit aus dem Fenster
(fabelhaft)

Sieben Rabauken.
Sieben Rabauken und eine Hyäne scharwenzelten durch die Prärie.
Es ward zur roten Stund und am Hömmel fett das Mond.
„He, Hyäne“, so Raubauke Nummer 5, „du ziehst ne Fluntsch, als wäre dir ne Armee Läuse übers Entgiftungsorgan gerauscht, alles im Butter oder wo drückt das Schöh?“
„Ach hör mir auf“, so uns Hyänchen zum 5er-Rabauken, „ das ist doch alles ein monstruses Unterfangen. Wir sind nicht was wir sind, geschweige denn überhaupt etwas. Mir deucht nur Schall und Wahn.“
„Hohooo,“ möschte sich da Rabaukenmann zwo in den Diskurs, „hört, hört, das Hyäne ficht einen ontolgischen Kampf und wundert sich am end gar donquixottisch! Verkrümm dir nicht das Schädel, min Jong, das rat ich dör. Das ist wie mit nem Bumerang in mausgrauer Nacht: Zack, eh du dichs versiehst liegst du ratzplatt am Boden und wunderst dich nen Habicht. Und hinterher Gejammer.“
„Yes, genau“, nun auch noch Rabaukenfuzzi seven, „die Sache ist die, dass hier nix ist und da nix ist. Das ist ganz einfach. Dazwischen jedoch, mein Freund und Schwerenöter Gendarm, da liegt das Fisch in der Pfanne! Dazwischen tobt das Bär und lacht sich eins. So ist das und nicht anders!“
Da kehrte wieder wieder Stölle und Concordia über die Helden ein und einträchtig pföff ihnen das Wind ein Löd.
Die Prärie schien wie leergefegt nur oben fett das Mönd.

(Lieber Text. Ich wünsche dir alles, alles Gute und ich versprech dir, ich werd dich recht häufig in der Klönök besuchen und immer frische Blömen mitbringen. Verspröchen!)

Version vom 27. 11. 2009 16:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!