Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
300 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
dokumentation 0815
Eingestellt am 19. 02. 2004 00:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ingwer
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 27
Kommentare: 79
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ingwer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

dokumentation 0815
__________________________________________________________



tagsĂŒber. strand.
sonne und sonnencreme. könntest du bitte..?
unertrĂ€gliche höflichkeit. die finger auf dem rĂŒcken noch unertrĂ€glicher.

kugelmantelgesprĂ€che. flach und umfassend; anschneiden genĂŒgt, der mittelpunkt ist ohnehin zu heiß.
ohne das wĂ€re es ganz stilles nebeneinander-liegen oder einander-gegenĂŒber-sitzen; vielleicht ab und zu ein nicken und hm, wie immer. du weißt schon.
also wenigstens viele worte, wenn schon nichts zu sagen ist.

o-ton:
ganz schön kalt das wasser, oder?
ja, aber wenn man ein weilchen drin war, ist es ganz angenehm.

___________________________________________________________



abends. hotel.
tanzen gehen? eigentlich nur schlafen wollen oder trinken.
minibar ausrÀumen. lunge schwarzrauchen.
vom bett aus tĂŒrkische folklore-sendung schauen.
schon wieder dieses rumgetrommel mit dem zeigefinger. diesmal auf dem nachttisch.
sich 27 zubereitungsarten fĂŒr finger ausdenken.


o-ton hormone:
Àhm, also wir sind dann mal weg. nÀchste baustelle. anderswo baggern.

___________________________________________________________



nachts. immer noch hotel.

unten noch bier geholt.
auf dem balkon sitzen im warmen wollpulli. schön so was. da friert man nicht.
fÀden ziehen. vorsicht, dabei kann alles aufriffeln.
lieber an den hÀnden rumknibbeln.

o-ton:
schön hier. so entspannend, nicht?
mh, find ich auch.

___________________________________________________________



tage spÀter. wieder zuhause.
urlaubs-dia-abend mit befreundetem paar; mit viel bier geht das.
landschaftsbewunderung. nicht jeder kann sich so was leisten.

oh-ton befreundete-sie: zweigestrichenes c und viel vibrato (so ein blaues meer!)
oh-ton befreundeter-er: einige oktaven tiefer, nur eine achtelnote lang, dafĂŒr plus „-lĂ lĂ , heiße schneckchen da, haha“


viel gelÀchel und gelache und schnittchen. gehört dazu.
___________________________________________________________



nachts nach dem dia-abend.
zahnpastastreit , eifersuchtsstreit, dann grundsatzdiskussion.
kaffee statt bier. elementarteilchen sind unzerlegbar- es trotzdem versuchen.
rumgeflenne und beziehungsgerette

o-ton:
ganz normal, so ne krise, wir schaffen das, jeder braucht freiraum fĂŒr persönliche entwicklung, wir dĂŒrfen uns nicht einengen, mĂŒssen uns neu kennenlernen, wir lieben uns doch, wir schaffen das schon, ist noch kaffee da? das ist doch das wichtigste, ne, wir lieben uns doch!!!

___________________________________________________________



jahre spÀter.

(viele junge frauen, kleinstadtcasanovas, kaffees, offene-beziehungs-definitionen, taschentĂŒcher, urlaube spĂ€ter)
offenes grab und monatsgehalts-blumengesteck und weinen um die bessere hÀlfte.

o-ton:
ich werde niemals vergessen, wie wir uns kennenlernten, diese funken, diese nÀhe, diese reine schönheit der liebe, dieses umfassende leuchten.
niemand kann mir meine erinnerung nehmen, nichts und niemand.

___________________________________________________________


Quelle:
Tonbandaufzeichnungen, erstellt im Rahmen einer Studie
zur Erfassung der ganz normalen Wahrheit.



o-ton projektleiter:
ja, so ist das. hypothesen bestÀtigt. wÀrme entsteht durch reibung, und reibung ist anstrengend. wie gut ist es da, dass kÀlte erinnerung konserviert.
(sagt das leben , lehnt sich zurĂŒck und stĂ¶ĂŸt mit gott auf das pack an.)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Monfou Nouveau
???
Registriert: Aug 2003

Werke: 2
Kommentare: 497
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Monfou Nouveau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ingwer,

dein Experiment finde ich geglĂŒckt und sehr interessant.

Der, wie ich finde, schönste Abschnitt:

abends. hotel.
tanzen gehen? eigentlich nur schlafen wollen oder trinken.
minibar ausrÀumen. lunge schwarzrauchen.
vom bett aus tĂŒrkische folklore-sendung schauen.
schon wieder dieses rumgetrommel mit dem zeigefinger. diesmal auf dem nachttisch.
sich 27 zubereitungsarten fĂŒr finger ausdenken .


Vor allem die 27 Zubereitungsarten sind toll.

Auch die Brechung mit dem O-Ton ist im Prinzip sehr gut und eine Bereicherung.
Hier und da streift der O-Ton (wohl weil er als O-Ton angesehen wird) ein wenig das Vertraut-Banale. Ausgezeichnet finde ich ihn dort (wie beim Abend), wo der Umgangston gut durchkommt. Etwas schwieriger gestaltet es sich dort, wo es eher ins Allgemeine geht, etwa hier:

ganz normal, so ne krise, wir schaffen das, jeder braucht freiraum fĂŒr persönliche entwicklung, wir dĂŒrfen uns nicht einengen, mĂŒssen uns neu kennenlernen, wir lieben uns doch, wir schaffen das schon, ist noch kaffee da? das ist doch das wichtigste, ne, wir lieben uns doch!!!

Ein wirklich schönes Experiment, das fĂŒr mich auch sehr spannend zu lesen war.

Beste GrĂŒĂŸe

Monfou

Bearbeiten/Löschen    


jester
Guest
Registriert: Not Yet

hallo ingwer,
jaja, die sozialwissenschaften...
nicht nur einen interessanten untersuchungsansatz stellt das geglĂŒckte "experiment" dar, sondern auch - wie monfou schon hervorhob - schöne literarische zubereitungsarten.
mir gefÀllt auch besonders das spiel mit "oh-ton".

das "0815" im titel empfinde ich allerdings als ein bisschen zu wertend fĂŒr eine "dokumentation". ebenso das "pack" am ende. meiner meinung nach lassen sich die beabsichtigten tendenzen sehr schön zwischen den zeilen herauslesen, da wĂ€re diese klare sprache nicht nötig gewesen.

insgesamt eine "runde" sache, sehr lesenswert und mit guten einfÀllen garniert!

lg, jester

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!