Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
295 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
dunstiger morgen
Eingestellt am 14. 04. 2005 21:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Antilope
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2001

Werke: 78
Kommentare: 191
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antilope eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

langsam
kriecht der tag
aus erloschenen laternen

tr├Ąge
tr├Âpfelt gleichmut
aus der kaffeemaschine

vorn├╝bergebeugt
trinke ich,
den schlaf in den kleidern


__________________

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sehr sch├Ân

"vorn├╝bergebeugt
trinke ich
den schlaf aus den kleidern"

w├╝rde auch gehen

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hey antilope,
finde ich auch sehr gelungen, dein sparsames werk.
rosstes vorschlag sagt mir ebenfalls mehr zu.
vielleicht auch noch etwas griffigeres im titel:
"morgendunst" oder "dunstmorgen"?
ansonsten eine eing├Ąngige morgenstimmung.
viele gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Antilope
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2001

Werke: 78
Kommentare: 191
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antilope eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Problem mit dem Vorschlag ist:
So habe ich das gar nicht gemeint!

Zuerst wollte ich schreiben:


vorn├╝bergebeugt
den schlaf in den kleidern
trinke ich

(Oder auch:
Vorn├╝bergebeugt
den schlaf noch in den kleidern
usw.)

Eigentlich meinte ich eher, den morgen zu trinken , als den schlaf. Von dem mu├č man sich schlie├člich losrei├čen...

Ich habe dann die letzten beiden Zeilen umgestellt, weil ich dachte , es liest sich (vom rythmus her) fl├╝ssiger...

Also dann kann es so nicht stehenbleiben.Bleiben zwei M├Âglichkeiten: entweder die obige oder die von rosste vorgeschlagene...

Bin dankbar f├╝r einen Rat...

Gr├╝├če
Antilope



__________________

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

ach so, dann lasse es ruhig so stehen, antilope,
wenn es ansonsten nicht mehr das ist, was du
sagen willst.
ich w├╝rde nichts ├Ąndern, was dann nicht mehr
meinem anliegen entsprechen w├╝rde. es sei denn,
ich f├Ąnde pl├Âtzlich das anliegen eines anderen
treffender.
liebe gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!