Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
73 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
endlich!
Eingestellt am 20. 04. 2001 11:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

endlich!

zitternd quält sich
in seine umhüllung
der bleiche leib
fade errötend
im angesicht des spiegels

noch tropft wasser
schillernd, jungfräulich
von sauberem haar
heißgebläse
verdunstend kälte und nass
haut rötet sich zärtlich

- autosuggestion -

und hinaus
hinaus mit freuden

sanft stöbert schnee
zärtlich beißt kälte
in die nase

wieder beginnt
ein wundervoller tag!

CMvM 2001



__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Chrissie,

ein wunderschönes Gedicht, selbst wenn draußen der Schnee weg ist.

Ja der Spiegel ...

;-)

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
wasser in verschiedenen zustaenden

sehr schoen, wie hier das
wasser in verschiedenen
zustaenden (fluessig,
gasfoermig, fest)
beschrieben wird, wie das
thema bei verschiedenen
temperaturen wieder
aufgenommen und mit dem
empfinden des/der sprecher/in
verknuepft wird.

Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ach wie wundervoll ist sie immer wieder - die Feststellung, dass andere Menschen viel mehr in meinen Gedichten finden als ich hineingeschrieben habe.
Von mir aus gesehen die ganz normale Schilderung meines morgendlichen Kampfes gegen den heftigen Drang blau zu machen, leicht ironisierend am Schluss (was sich nur den Menschen erschließt, die meine Abneigung gegen Kälte und Winter kennen) und nur durch die Autosuggestion, dass alles ganz wundervoll sei, zu bewältigen.

@Prinz...: was Du, adliger Quasimodo, in meinem Text alles findest... Du hast Recht, jedoch habe ich beim Schreiben nicht daran gedacht.
(Das kann eine spannende Kombination werden: analytischer Verstand trifft auf emotionale Impulsivität.)

@Bernd: von Dir freut mich ein Lob natürlich immer ganz besonders.

*Kotau mach...*

Liebe Grüße
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
typisch...

in einem spiegel sieht man
ja auch ebensoviel
vom betrachter wie vom
spiegel selbst ;o)
aehnlich ist das wohl
auch manchmal bei
einer interpretation.

Bearbeiten/Löschen    


Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
na dann...

Hallo Chrissie,

ich fühl mich auch oft so.....danke, dass du es in Worte fasst
__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!