Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
106 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
endlos
Eingestellt am 09. 02. 2010 23:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Bei der Geburt
Da fing es an
Gerüche, Töne, Licht
Ein Kind schreit dann
So laut es kann
Doch ich,
Ich tat es nicht
Ich sagte nein zu Mutters Brust
Und Windeln blieben leer
Ich hatte anfangs keine Lust
Jetzt hab ich sie nicht mehr
War ich denn doch die Totgeburt
Und meine Stirn zu flach?
Ist das der Grund wieso ich schimpf
Und oft unpassend lach?
Bin ich deswegen skeptisch, stur?
Produkt der Umwelt, der Natur
Fließt nur der Sand durch meine Adern?
Muss ich deshalb mit mir hadern?
Ich seh’ wie Wind auf Wolken ruht
Wie er das Schweigen bricht
Ja es begann bei der Geburt
Und doch es endet nicht


Version vom 09. 02. 2010 23:53

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Papalagi,

ein starkes Gedicht wie ich finde. Wenn Du "zu Mutters Brust" bzw. "zur Mutterbrust" und weiter unten "Muss ich auch deshalb mit mir hadern" schreiben würdest, fände ich es rundum gelungen.
Eine Überlegung wert wäre es, ob in der letzten Zeile nicht ein "Und endet nicht" ausreichend ist.

Viele Grüße
Sta.tor
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Papalagi,

StaTor liegt mit seinen Vorschlägen ganz richtig. Der letzte Vers metrisch angepackt werden. Sein Vorschlag ist gut. Willst Du im Metrum der Vorverse bleiben, könnte er wie folgt lauten:

quote:
Doch endet es dort nicht.

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank für eure Kommentare.
Die Korrekturen und Vorschläge finde ich immer sehr nützlich.
Beim Metrum kenne ich mich nicht so gut aus.

Also ich versuche es langsam jetzt zu verstehen
Sta.tor meinte

Wie er das Schweigen bricht
Und doch es endet nicht


Sollte zu

Wie er das Schweigen bricht
Und endet nicht


umgewandelt werden, das kann ich nicht nachvollziehen.

1-2-3-4-5-6
Wie-er-das-Schwei-gen-bricht

1-2-3-4
Und-en-det-nicht

Obwohl ich mich mit solchen Dingen nicht so gut auskenne, habe ich das Gefühl dass da etwas nicht
passt.

Also in meiner Version passt es schon eher (so scheint es mir)


1-2-3-4-5-6
Wie-er-das-Schwei-gen-bricht

1-2-3-4-5-6
Und-doch-es-en-det-nicht


Also vielleicht mach ich es ganz falsch, aber scheint alles zu stimmen.

Der Vorschlag von Walther scheint auch zu passen


1-2-3-4-5-6
Wie-er-das-Schwei-gen-bricht

1-2-3-4-5-6
Doch-en-det-es-dort-nicht.


Ich sehe aber keinen Unterschied zu meiner Version.

Ok. Nun, ich wäre für jede weitere Erklärung dankbar :-)
Und vielen Dank für eure Kommentare

LG

Papalagi

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die reduzierte Silbenzahl in der letzten Zeile wäre durchaus akzeptabel.
Der abruptere Schluss passt stilistisch in die vorher gehende Handlung sehr gut, denn Du hast ja auch am Anfang viersilbig gearbeitet. Hier schlösse sich der Kreis. Denk ruhig noch mal drüber nach!
Manchmal wird das Metrum auch fremdbestimmt.
In Zeile 19 fehlt jedoch spürbar eine Silbe, dort hakt der Sprachfluss. Deshalb das von mir vorgeschlagene "auch". Vielleicht ist es nicht die beste Wahl, aber irgendwas muss dahin. Finde ich.

Viele Grüße
Sta.tor
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Für mich holperts hier:

Ist das der Grund wieso ich schimpf
Und oft unpassend lach?

damit man im Flow bleibt, muss man das a in unpassend betonen, dabei würde man doch das u betonen - das klingt daher seltsam beim Lesen...

schlage vor:

Ist das der Grund wieso ich schimpf
und oft so unpassend lach?

>>zwar ne Silbe mehr, dafür besser zu lesen...

und am Ende... da pflicht ich bei, holperts auch, ich würde

Begonnen hat's bei der Geburt
und doch es endet nicht.

vorschlagen.

Sonst gelungen, das angemahnte "auch" muss für mein Sprachgefühl nicht rein.

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sta.tor , Rhea_Gift

Vielen Dank für die guten Tipps.
Den Vorschlag von dir Rhea_Gift finde ich sehr passend.

Begonnen hat's bei der Geburt
und doch es endet nicht.


Das ist auch eine wirklich gute Lösung.


Bei den Betonungen bin ich leider sehr eigenwillig, daher kommt mir auch der nächste Hinweis „Und oft unpassend lach?“ sehr gelegen. Da bin mir aber noch nicht so sicher. Ist es zulässig die Betonung dem Gedicht anzupassen? Ich denke noch darüber nach und werde aber auch nach Informationen zu dieser Frage suchen.

Auf jeden Fall vielen Dank für die Hinweise und die Vorschläge. Die sind alle sehr nützlich und anregend.:-)

LG

Papalagi

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!