Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
387 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
eno stécken (Auferstehung der Zwingnuß)
Eingestellt am 04. 12. 2000 10:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11048
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im Mittelalterlichen Poem von brétien de hutschye eno stécken findet man folgende Verse, die auf die Herkunft der Zwingnuß deuten:

eno stécken

1045 diu wîse merminne,
mit allem ir sinne,
zwîngenusz im gebieten bat
ze durucker stifet angefat

1046 hale achetung der nusz
diu wîse octobus ...

1049 ... sunder grûne linden
zwingenusz zu fînden ...

Überliefert ist der Ausschnitt in zwei Fassungen der Merseburger Handschrift aus dem 11. Jahrhundert.
Es handelt sich um eine merkwürdige Überlieferung, da der Verfasser in zwei örtlichen Dialekten gleichzeitig schrieb, in einer späteren Fassung wird korrigiert: angefat --> angefaas.

Das Fragment befindet sich heute in der Sächsischen Landesbibliothek, Dresdens neuem Wahrzeichen, im Archiv im 16. Stockwerk.

Leider ist selbst das Blatt mit der komplettesten Fassung etwas verwaschen und etwas versengt, obige Verse sind die rekonstruierte Fassung.

Brétien de hutschye ist fast vollkommen unbekannt, so ist es kein Wunder, daß Herkunft und Bedeutung des Drückerstiftes im Dunkel bleiben.
War8um wurde der Drückerstift angefat? Angefaßt? angefast?
Was hat octobus damit zu tun?

Alles sehr merkwürdig.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11048
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Alles nur erfunden. Alles Lüge. Alles Literatur.

Grüße von Bernd

Folgendes schrieb mir ein Freund:
Hier klicken
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!