Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
284 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
erfrorene liebe
Eingestellt am 12. 06. 2006 12:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Astrid
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 105
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

erfrorene liebe

herbst - viel zu früh und viel zu kalt
hat es den sommer überhaupt gegeben

freitag - vom alltag überrollte tage
hat es die woche überhaupt gegeben

wir sitzen uns gegenüber
gleichgültigkeit hat unsere worte geschluckt

ich möchte laufen mit dir
und nach den worten suchen

ich will sie halten
wie die tage und den sommer

aber du willst nicht
mit mir laufen

worte ermüden dich und
du frierst auch nicht im herbst

nur mir ist kalt




__________________
Astrid

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ohnmächtig, erstarrt ...
kälte durch beziehungslosigkeit und abkapselung.
du formulierst die "erfrorene liebe" authentisch
mit wenigen worten - das gedicht spricht (auch) aus
den beklemmenden pausen und der hilflosen assoziation.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Astrid! Wenn Gleichgültigkeit Worte schluckt und man sich nichts mehr zu sagen hat, oder nur einer versucht zu retten. Besser kann man erfrorene Liebe nicht beschreiben.
Gruß Vivi
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Astrid
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 105
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Vivi,
ich danke dir ebenso wie bonanza für deine positive Wertung und wünsche euch und mir, dass uns die Worte nicht verlorengehen...
Herzliche Grüße
Astrid
__________________
Astrid

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Astrid,
der Vergleich der inneren Kälte mit Naturbildern hat Tradition, bemerkenswerter finde ich da schon die Frage "hat es den Sommer überhaupt gegeben?"
Die Gleichgütigkeit und die daraus entstandene Entfremdung muss schon sehr weit fortgeschritten sein, wenn selbst die Erinnerung an "wärmere" Zeiten verblasst ist.
Den Versuch sich die Gemeinsamkeit wieder zu erlaufen, halte ich in seiner Hilflosigkeit ebenfalls für gelungen.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

OK, meine zehn Punkte sind gleich wieder gestrichen worden. Aber ein Gedicht bei dem mir fast der Atem weg bleibt hat sie trotzdem verdient.
Gruß Andreas

Bearbeiten/Löschen    


Astrid
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 105
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Perry

Ich danke dir sehr für deine guten Hinweise und lobenden Worte. Ich wünsche dir und uns allen, dass wir uns nach dem Sommer nicht fragen, ob es ihn überhaupt gegeben hat. Herzliche Grüße zurück
Astrid
__________________
Astrid

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!