Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
222 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
erotische Grenzgängerin
Eingestellt am 27. 02. 2004 00:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
aus: Männerfreundschaft Kap. 10

Grenzgängerin

______________


Versuche mich,
reize, rufe, verführe mich -
verlange Sex !

Eine fremde Welt
tat sich mir auf,
unendlich verlockend –

an deren Gestaden möchte
ich mich mit dir im Sand
wälzen und glücklich sein!


__________________


„Von deinen Armen umfangen und mich an dich schmiegend, will ich fühlen, wie du mich auserwählt, mich beschützen willst und erobern zugleich, wie deine Hände meine Haut lockend streicheln und gegen jedes Insekt verteidigen, sich auf mich setzen wollend, wie deine Gedanken ein Spinnennetz der Leidenschaft werden – besessen von mir – eine urgewaltige Macht erweckend, die uns beide ergreift!
Herben Duft von Moschus und moosfeuchtem Holz verströmst du, lässt meine Nasenflügel beben, meine Nüstern weit werden und meine Wangen glühen. Die Kraft, mir der ich meine Schenkel geschlossen hielt, verlässt mich, deine Berührung lässt die Knospen meiner Brüste erblühen, wie Morgentau entströmt meinem Körper ein betörender Nebel, alle Sinne verwirrend, das Licht verfärbend und wie eine gewaltige Welle eines warmen, wohligen Meeres uns beide hinwegreißend aus jeder Wirklichkeit, jeder Konvention, jeden Bedenken –




Hinein in ein unendliches WIR, in eine rhythmische Hingabe, in Wärme, Nähe und das wirbelnde Gefühl vollkommenen Angenommenseins, absoluter Geborgenheit und unendlichen Glücklichseins!“

So unwirklich erscheinen die Worte, so fremd, nicht obszön und doch geradezu verboten!
Das darf nicht sein, das kann es nicht geben –
... oder – oder doch – oder wahr ?

Können Wirbel der Leidenschaft zwei Menschen in solcher Weise erfassen, können die Gefühle eine so absolute Gewalt haben und Macht entwickeln, alles hinwegraffend und beherrschend?
Ist es überhaupt richtig, bei Gefühlen von Macht und Gewalt zu reden?
Oder ist es eine andere, eine neue Qualität des Lebens, die Menschen erfassen kann und entführt in eine neue Wirklichkeit, in eine andersartige Wahrnehmung und neue Werte ?

Sind es niedere Instinkte oder ist es die hohe Gunst der Liebe - geradezu ein göttlicher Segen, der den Menschen zuteil wird, so empfinden zu dürfen?
Wäre alle Skepsis nur Unverständnis, alle Ablehnung nur Neid, jeder Widerstand nur Missgunst und insgeheim die Wut darüber, nicht selbst teilzuhaben an solch großartigem Glück !?

________________________________
Nachtrag am 1.3.2004:
habe den Text etwas geändert.

Zusammenfassung übrigens unter:
Hier klicken


__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


caruso
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Aceta,

mir gefällt Deine Geschichte!

LG Enzio

Bearbeiten/Löschen    


Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
selten ...

bin ich geworden - leider ...

habe zwar meine Passion behalten - nur nicht mehr permanent einen "Online-Zugriff".
Danke!
Ich lese zwar gelegentlich in der LL - schreibe aber nicht mehr wie früher viele Kommentare: all diese Disskussionen zu betreuen übersteigt meine zeitlichen Möglichkeiten.
Derzeit in Examensstress habe ich fast ein schlechtes Gewissen, überhaupt etwas zu zeigen.

Dabei denke ich, alle, die hier schreiben, werden es wissen: es ist doch regelrecht ein "Ventil"!? - Da können Gefühle sich literarisch äußern - die sonst "gestaut" wären ??!!

Danke - mich akzeptierend in meiner schwiereigen Zeit!

Aceta

__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das ist eine schöne, erotische Sprache, Aceta,

aber es ist ein Ausschnitt, ein Fragment, und da ich jetzt im Moment einfach nicht umklicken will zu Deiner Zusammenfassung, ist es eben nur ein kurzer Genuss :o)

'Die Kraft, mit der ich meine Schenkel geschlossen hielt, verlässt mich...' ist eine schöne Umkehrung des gewohnten Öffnens oder Geöffnetwerdens :o)

liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
zu umfangreich?

Hi, Gareth,

vielen Dank für die freundlichen Hinweise.
Es war wohl zu umständlich, sich durch die bisher in der LL veröffentlichten Kapitel zu suchen, die Kritik habe ich gehört. --->
Hey - ich habe in "Panta rhei" (vgl oben: "Zusammenfassung") die Verweise nun so gestaltet, daß sie per Klick ausgewählt werden können.
Es beginnt mit "Männerfreundschaft" - wer also mag, kann die Geschichte lesen ...
Ich habe es für Euch getan, die Ihr meine Geschichte lesen mögt, wünsche Euch dabei etwas zu finden, das Ihr gesucht habt.
Die Geschichte wird weiter geschrieben -
(--> ich werde sie weiter schreiben ...)
*lächel*

Aceta

__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Deine Sprache ist sehr bildhaft, sanft. "wie deine Gedanken ein Spinnennetz der Leidenschaft werden","deine Berührung lässt die Knospen meiner Brüste erblühen, wie Morgentau entströmt meinem Körper ein betörender Nebel," -
einfach schön. Werde bestimmt (wenn mehr Zeit) Deine anderen Geschichten lesen.
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!