Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
652 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
es ballt sich
Eingestellt am 19. 11. 2010 02:16


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

es ballt sich zusammen
steigt aus den tiefen
der keller empor -

die randgedanken
versteckte blicke
teppichgefühle

sickern unter deine haut
beschlagen blind
dein herzkammerfenster -

stumm und finster
hockst du da
mit ballast vom jahr

ein wenig mut - wischt er dir
die dunklen scheiben
heute, morgen, wieder klar?

steig hinab, doch habe obacht -
dort im keller hilft kein spiegel - -

schattenscheuchen kostet dich
auch ein bisschen kerzenlicht.
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 19. 11. 2010 02:16
Version vom 22. 11. 2010 00:19
Version vom 24. 11. 2010 20:53

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6800
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

steigen aus den tiefen
Keller empor

diese randgedanken
versteckter Blicke
und Teppichgefühle

kriechen klamm und kalt
hervor
sickern unter deine haut
und beschlagen licht und blind
herzkammerfenster

nun hockst Du finsterstumm
melancholie, ballast vom jahr

wischt dir ein wenig mut
die scheiben klar ?

steigst du heute noch hinab?

hab obacht
im keller hilft kein spiegel

schattensuchen kostete dich
auch ein bisschen kerzenlicht

so, du kannst jetzt meckern.allerliebste Grüße von revilo

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Rhea,

das Gedicht zeigt eine herrliche Metapher (Teppichgefühle), zu der ich dich nur beglückwünschen kann. Da ist nix schief, jeder weiß sofort, dass es sich nicht um etwas Erfreuliches handeln kann.

"Reveilchen`s" ( ) Unbehagen an der Textlänge kann ich folgen. Finde auch, dass du dadurch allerlei verschenkst und die schöne Metapher zuigelst. Mein vorschlagshammerfreies Ideechen wäre:

quote:
es ballt sich zusammen

steigt aus den tiefen
der keller empor -

die randgedanken
versteckten blicke
teppichgefühle

kriechen hervor
kalt und klamm
sickert es auf dich hernieder
dringt dir unter deine haut
und beschlägt die herzkammerfenster

nun hockst Du finsterstumm
melancholie, ballast vom jahr

wischt dir ein wenig mut
die scheiben klar?
würde mir vollauf reichen. Dir aber wahrscheinlich wieder nicht. Gut nur, dass man Gedichte nicht zwangsbeschneiden kann ...

Lächelnde Grüße
Heidrun





Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4769
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Rhea,
auch ich meine, ein paar Kürzungen würden dem Text gut tun. "kriechen klamm und kalt hervor" kann m.E. fehlen, da z.B. ich mit dem Aufsteigen aus Kellern jenes Hervorkriechen bereits verbinde.
Herzliche Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4769
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Rhea,
die "Verschlankung" hat deinem Gedicht sehr gut getan. Entschuldige, dass ich noch nicht aufgebe: Aber das Wort "melancholie" könnte m.E. auch noch fehlen, weil es nur erklärt, was die Metaphern darum herum ohnehin ausdrücken.
Liebe Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Rhea,

ich bin mal wieder spät dran, trotzdem will ich auch noch meine Sicht dalassen.
Vorab, Teppichgefühle können durchaus auch etwas Schönes sein, wenn mal kein geeignetes Liegemöbel zurhand ist (lächel).

Folgende Stellen empfinde ich noch nachdenkenswert:

"hockst du da
mit ballast vom jahr"

hier wirkt die Wortwahl und Kurzdarstellung etwas tröge. Wie wärs mit

"sitzt du mitten
im ballast des jahres"

"ein wenig mut - wischt er dir"

da fehlt mir am Anfang ein "mit."

Gut neben den Teppichgefühlen auch das Schattscheuchen, das dem "ballt es" ein wenig die Schärfe nimmt.

LG
Manfred



Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!