Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
296 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
fehlendes Zubehör
Eingestellt am 18. 08. 2002 19:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bin nur ein kleiner Dichter,
mein Onkel aber der ist Richter.
Und demzufolge -das ist wichtig-
macht er stets fast alles richtig.

Doch kürzlich einmal, ganz verwirrt,
hat er sich doch total geirrt.

Es war ein Einbruch jüngst geschehen,
doch hatte man den Dieb gesehen.
Drum hat die Fahndung gut geklappt
man hatte einen Mann geschnappt.

Er kam -wie's dem Gesetz entspricht-
deshalb bald schon vor Gericht!

Doch beteuerte der Angeklagte,
dass das falsch sei, was man sagte.
Er hätt', obwohl's ihm keiner glaubt
dieses Haus niemals beraubt.

So sagte er: "Ich war's nicht! Nein!
Das muss eine Verwechslung sein!"

Doch mein Onkel als Gericht
glaubte ihm die Sache nicht!
Und urteilte für ihn ganz klar:
Auf Bewährung für ein Jahr!

Nach kurzer Zeit doch kam heraus:
Ein andrer brach in dieses Haus.
So wurde dann der falsche Täter
freigelassen, doch erst später.

Er hatte garnicht eingebrochen
und wurde doch nicht freigesprochen.

Ich hab sehr lange nachgedacht:
Was hat mein Onkel falsch gemacht?

Als ich dann mal sein Handy sah
wurde mir der Grund schnell klar:
Denn er vergaß an diesem Tage
seine Freisprecheranlage ...






__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

richtig....



Man sieht, ein Richter
- der gewichtig -
macht auch nicht immer
alles richtig....
So wird, weil er
den Täter wittert,
der Unschuldige
oft "vergittert"...
So ist's bei der
Justiz, der wirren,
denn auch ein Richter
kann sich irren...

Hallo, dazone, eine gute Idee und
Umsetzung!!!
Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Klopfstock!

Danke für die nette Ergänzung!

Naja, ioch persönlich bin nicht ganz glücklich mit dem Gedicht. Es ist wiedermal zu lang geworden! Ich schaff es nicht, in weniger Zeilen auf eine Pointe "hinzuarbeiten"...
Aber ich übe ja fleißg!

Viele Grüße
David
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

lang muß nicht schlecht sein...

Hallo, dazone,

ich finde, ein langes Gedicht ist kein
schlechtes Gedicht. Ich neige persönlich
auch sehr zu langen Gedichten und immer
nur "Zweizeiler" sind zu wenig...
Mein Kommentar sollte übrigens keine Ergänzung
sein (das wäre ja eine Anmaßung von mir)
sondern nur ein verdichteter Kommentar.
Ich glaube, ich denke schon im Reimen
und bin daher nicht ganz dicht, was mich
auch bewog "Dichter" zu werden...

Lieben Gruß

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!