Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
285 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
fraglich
Eingestellt am 11. 04. 2011 16:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


auf geschienten gedankenbr├╝chen
zum vermeintlichen Mittelpunkt
mit schwergut unterwegs
suche ich passwege
zu jener leichtigkeit

schweben will ich
mich selbst zu umarmen
warte auf liebesschw├╝re
bringe es nur zum meineid

noch immer den kopf zu hoch
nicht in wildwassern zu ertrinken
sp├╝re ich st├Ąndig den sog
nach richtigen antworten

und stelle schon wieder
die falschen fragen

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Version vom 11. 04. 2011 16:01

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Karl

dieser Text gef├Ąllt mir sehr. Sch├Ân, dass Du in einem Bild bleibst, ├Ąhnlich der Wanderschaft, wie sie in den Entwicklungsromanen des 19. Jahrhunderts ├╝blich waren.

Hier geht es nun aber sogar ums Fliegen trotz der Lasten, die aufgeb├╝rdet sind.

Die Gegens├Ątze, welche die eigentliche Aussage machen, n├Ąmlich das Unterwegssein schon mit Zweifeln behaftet, ├╝berhaut jemals ans Ziel zu kommen, finde ich gut getroffen:

liebesschw├╝re-meineid

geschiente Gedankenbr├╝che

kopf zu hoch-sog

richtige Antworten-falsche Fragen

Man k├Ânnte es so sehen, dass da jemand nach den gro├čen Wahrheiten unterwegs ist genauso gut wie nach den "kleinen" Wissensbr├Âckchen, ohne die man den Alltag nicht gut ├╝berstehen kann.

Wo liegt der Mittelpunkt? Ich denke, jeder hat seinen eigenen Mittelpunkt und ist ein Leben lang damit besch├Ąftigt, ihn aufzusp├╝ren.

Gerne gelesen.
Liebe Gr├╝├če
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,
danke f├╝r deine einf├╝hlsamen Interpretationen. Sie f├╝hren das, was ich beim Abfassen des Gedichts wollte, noch ein ganzes St├╝ck weiter. Es geht mir um die lebenslange Suche nach jenem Selbst, das angeblich Andere schon l├Ąngst gefunden haben. (Ich nicht!)
Herzliche Gr├╝├če
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Es geht mir um die lebenslange Suche nach jenem Selbst, das angeblich Andere schon l├Ąngst gefunden haben. (Ich nicht!)
Lieber Karl,
bei dir f├Ąllt es mir zu 95 % leicht, nachzuvollziehen was du meinst. *l├Ąchel). Wir haben ja schon einmal ├Ąhnliche Pr├Ągungen festgestellt. - In diesem Zusammenhang erkannte ich die geschienten Gedankenbr├╝che besonders gern ... Schlimmer noch ist es allerdings, wenn die B├Ąnder rei├čen ...
Mein Lieblingsabschnitt:
quote:
schweben will ich
mich selbst zu umarmen
warte auf liebesschw├╝re
bringe es nur zum meineid
Die Last der Vergangenheit erzeugt bei vielen Starre, manchmal H├Ąrte und kann an der Selbstliebe hindern, nicht aber an existenziellen Fragen. - Ob diese Fragen falsch sind, ist fraglich; fraglich auch das fette Bewusstsein, an der einzig wahren Wahrheit teilzuhaben.
Wenn etwas wirklich wichtig ist, dann wohl der wilde, unausl├Âschliche Mut, aufzustehen und neu zu beginnen (auch wenn das einen Tauchgang erfordert ). Jedenfalls f├╝r mich.

Liebe Gr├╝├če
Heidrun



Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,
vielen Dank f├╝r deinen Zuspruch, der deutlich noch einmal unsere offensichtliche Seelenverwandtschaft aufdeckt.
Also dann, lassen wir unsere Lyr-ichs und uns weitersuchen...
Gru├č
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vielleicht

wisst ihr nur nicht
das ihr
sie doch schon
wisst

gefunden habt
an
sonsten w├╝rde ich sie
euch w├╝nschen

in
euerem wissen
mm
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

wieder das zweifende Ich, sich selbst hinterfragnd.
Die Antithesen wieder gut herausgearbeitet, lieber karl.
Ein geicht wie ein Meineid...l├Ąchl.
Der Titel k├Ânnte noch schwerer sein f├╝r den anspruchsvollen Inhalt.
Fragw├╝rdig?

LG von Monika

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!