Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
253 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
für M.
Eingestellt am 17. 05. 2008 17:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Phiebi
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2007

Werke: 60
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Phiebi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

verzweifelt stehst du neben deinem leben
jedes wort ein schrei
selbst dein schweigen
Dämonen begleiten deinen tag
und du pflegst sie
wie ich meinen garten
deine arme gezeichnet
von brennenden wunden
deine augen
die mich einmal in die welt der liebe holten
blicken leer
ich suche dich
seit vielen jahren
halte fest
was nicht mehr da


Version vom 17. 05. 2008 17:09

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Hakan Tezkan
Guest
Registriert: Not Yet

hallo phiebi,

thematisch genau mein fall. getroffen. an der umsetzung könnte man noch arbeiten. so könnte man eventuell noch verdichten, und ein wenig umschreiben. hier mal ein vorschlag:

quote:
verzweifelt stehst du neben deinem leben
jedes wort ein schrei
gesprochen geschrieben
selbst dein schweigen
Dämonen begleiten deinen tag
und du pflegst sie
wie ich meinen garten
deine arme gezeichnet
von brennenden wunden

deine augen
die mich einmal in die welt der liebe holten
blicken leer
ich suche dich
seit vielen jahren
halte fest
was nicht mehr da


Was denkst du?

Gern gelesen.

LG,
Hakan

Bearbeiten/Löschen    


Phiebi
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2007

Werke: 60
Kommentare: 142
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Phiebi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo hakan
ohne gesprochen und geschrieben.....besser
aber die arme sind voller brennender wunden
und darum ein muß
danke phibie

Bearbeiten/Löschen    


Hakan Tezkan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Phiebi,

dein gutes Recht. Ich würde aber dennoch in Vers 4 schreiben "Dämonen begleiten den Tag", da der Klang von "dEINen" sehr oft vorkommt. Das ist unschön.
Auch würde ich die höchst pathetische und in meinen Augen die ganze Atmosphöre vernichtende Zeile: "die mich einmal in die welt der liebe holten" streichen. Dass hier geliebt wird, wird schon allein durch die Fürsorge des lyr.Ichs, aber auch durch Vers 12("ich suche dich") und dem Schluss ("halte fest") ausgedrückt. Ich würde diese wirklich blasse Metaoher streichen.

Man liest sich.

LG,
Hakan

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
verirrt

stimmt
irrtum meiner-seits,
zu blöd lag wohl am server
...doch
eine frage & eine antwort = zwei f.a. ch
-warum thys diese drei fragezeichen
- hakan, du warst nicht "du", aber klar woher sollst "du"
das wissen ( das versteht jetzt auch kaum einer-
doch zwei mindestens)
gm
stimmts phiebi!
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!