Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92268
Momentan online:
364 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
für später
Eingestellt am 06. 05. 2008 17:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

für später


Luft holen
langsam
sehr langsam die Lunge füllen
mit dem Frühling
wenn es sein muss samt Hundekot
und Autoabgasen

sie schmecken
die frisch gemähte Wiese
den Flieder vor dem Haus

tief Luft holen
noch einmal
sie riechen
sie fühlen
sie mitnehmen
dorthin
wo niemand mehr atmet



Version vom 06. 05. 2008 17:33
Version vom 07. 05. 2008 15:25

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nofrank
???
Registriert: Oct 2004

Werke: 44
Kommentare: 975
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nofrank eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi franka,

schönes gedicht, mit witz und hintersinn.

noch einem ?

vielleicht gewinnt die 2. strophe durch eine umstrukturierung:

tief Luft holen
noch einmal
sie riechen
sie fühlen
sie mitnehmen
wohin niemand mehr atmet


liebe grüße
nofrank


__________________
„Die Preisgabe der Diskretion im öffentlichen Raum ist eine Vorstufe zum faschistischen Ordnungsdenken, sage ich." (Wilhelm Genazio "Die Liebesblödigkeit")

Bearbeiten/Löschen    


Hakan Tezkan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Franka,

auch mir hat dein Gedicht zugesagt. Zum Teil stimme ich nofranks Änderungschvorschlag zu. Ich würde sogar in der ersten Strophe noch ein ganz kleines bisschen verdichten. Mache mal einen Vorschlag:

für später


tief Luft holen
und langsam die Lunge füllen
den Frühling
auf der Zungenspitze schmecken
die frisch gemähte Wiese
wenn es sein muss auch Hundekot
und Autoabgase

tief Luft holen
noch einmal
sie riechen
sie fühlen
sie mitnehmen
dorthin
wo niemand mehr atmet


Was hälst du davon? Auch mir gefällt die Umstellung besser, weil für mich "riechen" dem "fühlen" einfach untergeordnet ist...

Bin gespannt auf deine Antwort.

LG,
Hakan

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo zusammen,

danke für eure Anregungen, habe noch einmal überarbeitet und einige damit/dabei umgesetzt.

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


Hakan Tezkan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Franka,

jetzt hat dein Gedicht m.E.n. ein wenig verloren.

ein erneuter Versuch aufgrund deiner Überarbeitung:

tief Luft holen
den Frühling schmecken
die frisch gemähte Wiese
den Flieder vor dem Haus
wenn es sein muss auch Hundekot
und Autoabgase

tief Luft holen
noch einmal
sie riechen
sie fühlen
sie mitnehmen
dorthin
wo niemand mehr atmet


Was denkst du?
Wie du siehst will ich dich zu einer kürzeren Version drängen(deine Überarbeitung aber verlängerte das Gedicht). Bin gespannt auf die weitere Textarbeit...

LG,
Hakan

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine Güte seit ihr schnell,

hier ein neuer Versuch, so ganz trennen kann ich mich von einigen Zeilen leider nicht, aber danke, vielleicht kommt es ja jetzt euren Anregungen näher.

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!