Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
253 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
für wen?
Eingestellt am 03. 01. 2007 10:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

anspruchslos und leise
pflichtbewusst und weise
für den Chef

einfühlsam – verzeihend
Selbstvertrau’n verleihend
für dein Kind

stets voll Lust, nicht fragend
Ruhepol - nie klagend
für den Mann

und für dich selbst?



__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Gabriele,

alles was ein Mensch im Leben tut, geschieht immer auch aus egoistischen Motiven. Auf Dein Beispiel bezogen, könnte man demnach schlussfolgern: LyrDu "opfert" sich für Chef, Kind und Mann auf und stellt damit indirekt sicher, dass es die Kontrolle über die Qualität der Beziehung zu Chef, Kind und Mann behält - so lange es für die Bequemlichkeit der Anderen nützlich ist, wird LyrDu einen sicheren Platz im sozialen Gefüge behalten. Das "Aufopfern" wird damit zur erfolgversprechenden Strategie gegen soziale Ängste.
Ich weiß, das ist nicht die übliche Denkweise, aber es lohnt sich Abhängigkeiten auch aus dieser Richtung zu betrachten, wenn man sie durchbrechen will.

Dein Text ist also eine gute Gelegenheit in etwas größeren Zusammenhängen nachzudenken, wenngleich die Frage, die Du stellst, auf den ersten Blick eher rhetorisch wirkt.

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank für Deine Worte NDK!
Ja, das Für-die-anderen-funktionieren erscheint mir zum Einen als die beste Möglichkeit, sich deren Akzeptanz und Zuwendung zu sichern (das Wort Liebe - bei Mann und Kind - möchte ich in diesem Zusammenhang nicht verwenden...); zum Anderen ist es einfach eine sehr bequeme Art der Lebensgestaltung.
Ein "für dich selbst" erfordert unter Umständen eine ganze Portion Mut - vor allem wenn man in einer Reihe bestehender und - oberflächlich betrachtet - gut funktionierender Beziehungen steht.
Lieben Gruß
Gabriele
__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!