Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
218 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
gedanken eines gefangenen über das einfangen
Eingestellt am 12. 07. 2002 20:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

manchmal wünschte ich nur
meine hand auszustrecken
und ein kleines vögelchen einzufangen
ein rotkehlchen etwa
oder einen zeisig
um es mit sanfter gewalt
singend zu machen:
die melodie der nichtgefangenschaft

oh ihr gitterstäbe
mag sich auch der sternenstaub
der glitzernde
verfangen auf eurer
rauen oberfläche
eure aufgabe ist die trennung
meines körpers
von denen der gesellschaft

und oft wünsche ich mir
meine seele auszustrecken
um einen körper einzufangen
der MICH singend macht:
die ode an das glück

__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!