Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
92 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
gefahr im verzug
Eingestellt am 12. 09. 2011 18:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

gefahr im verzug (9/11)


wo alles w├╝ste ist was sprache
war sei doch ein tasten gew├Ąhrt
unbezahlbare eindr├╝cke verrieseln

in lebensinkremente gek├Ârnt die
fallen schnappen sich den n├Ąchsten
besten falls k├Ânnte man den sand

sturm kreisen lassen gef├Ânt
gesch├Ânt die wellen des blondhaars
aus dem oval des gesichts

streichen wenn da nicht die kojoten
heulten um die wette gerannt
und au├čer atem nichts mehr

gesagt sei getan sei unter
tan sei angetan nein zieh (dich) aus
der fata morgana die fatwa wo alles

sprache ist die w├╝ste leer und in zeit
einheiten zelten die gewehre im
anschlag hei├čt gefahr im verzug

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Version vom 12. 09. 2011 18:53

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Walther,

das ist hier wieder einmal schwere Kost, aber inhaltlich spricht mich das sehr an, so dass ich mich gerne damit besch├Ąftigen m├Âchte.

Irgendwelche W├Ârter, die Du vielleicht inhaltlich doppelt belegt wissen m├Âchtest, lasse ich dabei allerdings au├čer Acht.

Zwei Dinge musste ich ergoogeln: "Inkremente" =Sicherheitskopien von Dateien und "Fatwa"= gerichtliches Gutachten ├╝ber theologische Fragen innerhalb des Islam.

Die Kleinschreibung und die fehlende Interpunktion sind nicht gerade lesefreundlich, aber man kann es bew├Ąltigen.

Schwieriger wird es f├╝r mich, wenn ich herauszufinden suche, worum es Dir hier geht.

Da ist von einer Fatamorgana die Rede, von blonden Haaren.
Da ist von einer W├╝ste die Rede, welche wohl tats├Ąchlich gemeint ist, weil immerhin Kojoten auftauchen; da ist aber auch von der Sprache als einer W├╝ste mehrmals die Rede.

"Zieh aus der Fatamorgana die Fatwa aus".

Das kann nur bedeuten (nach meinen etwas hilflosen ├ťberlegungen), dass die Fatwa wie ein gef├Ąhrliches Gift in der W├╝ste wirksam wird, dass vermittels entstellter Sprache (und daher auch entstelltes Denken) jedes Land durch die Fatwa zur W├╝ste verkommen kann.

Die Zeit wird gar nicht mehr als solche wahrgenommen, denn sie hat ihre Zelte aufgeschlagen, als wollte sie in der W├╝ste verbleiben und hier zu einer gef├Ąhrlichen Unendlichkeit werden, lauernd auf ein willkommendes T├Âten mit "den Gewehren im Anschlag".

So weit also, wenn ich den 11. September zun├Ąchst au├čer Acht lasse.

Jetzt will ich ihn mal in meine Interpretation mit einbeziehen.

Du sprichst nicht von dem, was dabei herausgekommen ist, sondern davon, wo es "ausgebr├╝tet" wurde", in den Camps von Pakistan und Afghanistan.

Man k├Ânnte es aber auch so interpretieren, dass mit der W├╝ste der Ground Zero in New York gemeint sei. Hier ist eine W├╝ste verblieben, aber im Ged├Ąchtnis der Menschen bleiben auch die Sicherheitsdateien, will hei├čen die Erinnerungen an alle get├Âteten Menschen. Es bleibt aber auch die Angst vor der Fatwa, der v├Âllig entstellten aber von Fundamentalisten als rechtsg├╝ltig erkl├Ąrten Auslegung des missverst├Ąndlich ├╝bersetzten (Heiliger Krieg) Dschihad.

Weiter komme ich leider nicht. Ich entnehme aber z.B. dem "gef├Ânten Blondhaar" mit wieviel Anteilnahme, fast m├Âchte ich sagen Herzblut Du hier, so schlicht, wie es Dir ├╝berhaupt m├Âglich war, ├╝ber den 11. September geschrieben hast.

Ich hatte einfach das Bed├╝rfnis, mich Dir in Hinblick auf diesen Text mitzuteilen.

Liebe Gr├╝├če
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Vera-Lena,

in der Tat spielt 9/11 eine Rolle, denn, da├č seitdem offensichtlich gefahr im verzug ist, wird sicherlich nicht mehr bezweifelt. Vielleicht noch zum Wort "Inkrement" vorab: Hier verweise ich auf wikipedia: Hier klicken Gemeint ist hier Me├č- oder Ma├čeinheit.

In der Tat geht es in diesem Text um eine Phrasenkollage. Sie beschreibt - ausgehend von 9/11 - die Ver├Ąnderung des islamischen Teils unserer Welt, in Denken, F├╝hlen und Handeln. Da wir uns dadurch in der Interaktion mit ver├Ąndern, betrifft uns das erst indirekt und dann direkt. 9/11 war eine solche direkte Betroffenheit. Wir sind keineswegs nur Zuschauer, sondern Spiegel und Mitwirkender zugleich.

Die Sprache ist in diesen Prozessen mehr Waffe als Kommunikationsmittel, es geht darum, die Worte zu beherrschen und damit die Wahrheit zu kontrollieren. Die "blonde Frau" ist der Traum aller arabischen M├Ąnner und zugleich die S├╝nde in Person.

Der Text ist aus meinen Textcollageversuchen entnommen, bei denen der Leser den Inhalt mit eigenen Assoziationen komplettieren soll. Daher m├Âchte ich meine ├ťberlegungen nicht im Detail erl├Ąutern, damit nicht das Lesevergn├╝gen durch eine Verengung auf bestimmte Inhalte verloren geht.

Ich danke Dir sehr f├╝r Deine ├ťberlegungen und hoffe zugleich, ein wenig zur Entschl├╝sselung beigetragen zu haben.

LG W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!