Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
229 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
genehm
Eingestellt am 06. 08. 2011 23:24


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

genehm

wer ohne schuld ist
der schweige
und
bedaure
seine lauterkeit

oder dems genehm ist

wer ohne schuld ist
der erwarte den ersten stein

__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Version vom 06. 08. 2011 23:24
Version vom 07. 08. 2011 14:17
Version vom 07. 08. 2011 17:39
Version vom 07. 08. 2011 18:59

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Uwe,
ich habe das heute gefunden, weil ich mal ein paar Deiner Werke gelesen habe.

Die Umkehrung der bekannten Aussagen gefällt mir gut.

Die Struktur ist in dieser Version sehr gut durchdacht.

"oder dem's genehm ist" bricht das Gedicht. Es erhält Tiefe.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Duisburger,
inhaltlich gefällt mir dein Gedicht sehr.
Du könntest noch ein wenig verdichten und dadurch eine zusätzliche Ebene öffnen ("Ansprache" zum Leser):

quote:
genehm

wer ohne schuld ist
schweige - bedaure
diese lauterkeit

wer ohne schuld ist
ducke sich
erwarte klaglos jenen

ersten stein
Mir pers√∂nlich gef√§llt dr sperrige Mittelteil nicht so gut, zumal er ja schon im Titel Erw√§hnung findet. W√§re aber bei der obigen Verdichtung auch √ľberfl√ľssig. - Ist aber sicherlich Geschmackssache.
Das "Ducken" habe ich der Erstversion entnommen, weil es mir so passend scheint.
Hoffentlich kannst du etwas brauchen. Eine andere doppeldeutige Variante wäre:
quote:
wer ohne schuld ist. (Punkt)
ducke dich
erwarte klaglos jenen

ersten stein

LG, Heidrun


Bearbeiten/Löschen    


gitano
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Uwe!
...auch wenn er schon im vergangenen Sommer vorgestellt wurde und leider wenig Aufmersamkeit bekam...der Text ist interessant!

Wenn ich vom Jesuswort (eigentlich eine indirekte Anschuldigung)ausgehe: "Wer von euh ohne S√ľnde ist - werfe den ersten Stein"
dann interpretiere ich Deinen Text:
"Ohne Schuld sein"
sich Streitigkeiten zu entziehen/Auseinandrsetzungen zu meiden
durch die Anf√ľgung eines W√∂rtchens kann ich dies sogar flie√üend daraus lesen:

wer ohne schuld ist
der schweige (weiterhin)
und
bedaure
seine lauterkeit

also insgesamt eine Negativwertung- weil Opportunismus?

oder dems genehm ist

wer ohne schuld ist
der erwarte den ersten stein

der zweite Teil zielt nach meiner Interpretation noch deutlicher auf Opportunismus.
Schuldlosigkeit in heutiger Zeit als "Schuld des Opportunismus" und Trittbrettfahrertums...Wer streitet hat eigene Werte.

Vorschl√§gen zum Text w√ľrde ich erst einbringen, wenn ich von Dir ein Signal bekomme, da√ü ich mich inhaltlich nicht total verrannt habe.

Besonders schön und provozierend in diesem Zusammenhang finde ich das "dems" ...das hier auch noch sehr gut in die Aufmerksamkeit gesetzt wird.
Gefällt mir sehr gut!
gitano

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!