Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
367 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
glashaus
Eingestellt am 18. 10. 2008 00:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

glashaus

im glashaus f├Ąllt mir ein stein
vom herzen ein st├╝ckchen l├Ąchelfels
im kling des verstimmten stumm
filmt mich das leben
in zeitlupe wenn es weh tut
fehlt mir ein stein im glashaus
ein st├╝ckchen andersklang

┬ę elke nachtigall




Version vom 18. 10. 2008 00:53
Version vom 18. 10. 2008 13:17

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Hakan Tezkan
Guest
Registriert: Not Yet

hallo elke, das ist ein wahrlich tolles gedicht, voller trauer, um dieses kleine st├╝ck. einzig "im kling", das ich lieber als "im klingen" gesehen h├Ątte, und "in zeitlupe fehlt mir", wo ich keine verkn├╝pfung gemacht h├Ątte, st├Âren mich ein wenig. ansonsten ein sprachlich gewohnt starkes werk.

hakan

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, lieber Hankan.

Bei meinen nachtr├Ąglichen Rezitationen fiel mir die Fehlstellung der "Zeitlupe" auch schon auf und ich habe das umgestellt.
Das "Kling" geh├Ârt zum "Klang" wie das ying zum yang, deshalb lasse ich es bewu├čt so.

Liebe Gr├╝├če, Elke

Bearbeiten/Löschen    


penelope
Guest
Registriert: Not Yet

liebste elke,

ja, ein stein vom herzen, doch: ach: in einem glashaus: wie ich das nachempfinden kann! wollte vielmehr denken: das eigenspiel einer figur, nie beliebig, da immer ihr beleibtes, wie auch immer geraten, in welchem mit sich selbst weichem treffen und wollte denken vielmehr: da├č mein/dein/menschliches gelingen nie ordentlich sei. da beide w├Ârter so vollkommen anderen ordnungen angeh├Âren, da├č sie sich nicht schneiden: in zeitlupe wenn es weh tut/fehlt mir ein stein im glashaus... hmmm, ordentliches gelingen also w├Ąre: eine falle, n├Ąmlich kategorienschleuder: hereinfallendes denken, herausbrechend zugleich, das modisch klingt, ÔÇ×irgendwie gut" weil gegen den strich. doch, ja, auch mir fehlt ein st├╝ckchen andersklang...


dein ewiges herz ist wundersch├Ân...

lg penelope

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo penelope,

aufs Neue witterst du mit unnachahmlichem Gesp├╝r die Essenz aus den Zeilen und machst mit deinen Worten Dichte wieder durchsichtig. Meinen ganz lieben Dank daf├╝r!

quote:
da├č mein/dein/menschliches gelingen nie ordentlich sei

Gr├╝├če von Elke

Bearbeiten/Löschen    


15 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!