Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
117 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
glückwünsche
Eingestellt am 02. 06. 2009 10:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4754
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

tage gibt es
da drücke ich
mühsamen in feuchten
waldboden
entziffere schattenseiten
und schreibe dennoch
glückwunschkarten
an besserverdienende

doch es gibt auch
glücksstunden
die ich glaube
allein für mich
missbrauchen
zu können

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Version vom 02. 06. 2009 10:22

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1953
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Karl!

Schön mal wieder ein Gedicht von dir zu lesen.

Grandiose Wortspielereien ganz nach meinem Geschmack.

Besonders gelungen:

quote:
mühsamen in feuchten
waldboden

Und auch die Glückwunschkarten an Besserverdienende - ganz großes Theater insgesamt.

Chapeau und liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da hast du ja was feines mitgebracht!
Diese Zeilen kamen bei mir besonders gut an:

quote:
da drücke ich
mühsamen in feuchten
waldboden
entziffere schattenseiten

und:
der Gedanke, dass es Glückstunden gibt, die man allein für sich missbrauchen kann ist ein guter Gedanke, den man leider immer wieder vergisst.

Liebe Grüße von Maren

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4754
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Gisa,
danke für deinen für mich äußerst erfreulichen Kommentar. Ja, ja, manchmal drohen sogar die Glücksstunden in Vergessenheit zu geraten.

Liebe Vivi,
auch dir herzlichen Dank für dein Lob.

Euch Beiden liebe Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Karl,

die erste Strophe gefällt mir sehr gut, die zweite nicht so besonders.

Mir leuchtet die Sache mit dem Missbrauch nicht recht ein. - Das Schreiben ist doch auch eine Beschäftigung, der man allein nachgeht ... Oder empfindest du schreiben als so zwanghaft, dass du dir "freie" Zeit stehlen musst?

Liebe Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4754
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heidrun,
moni und Maren haben dir inzwischen ganz in meinem Sinn erläutert, was ich gemeint habe. Allerdings fällt (das gebe ich ungern aber selbstkritisch zu) inzwischen auch für mein Gefühl die zweite Strophe gegenüber der ersten ein wenig ab.
Herzliche Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


10 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!