Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
143 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
goldgetönt
Eingestellt am 15. 10. 2002 11:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
gertraud
???
Registriert: Nov 2000

Werke: 61
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gertraud eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Goldgetönt
ist nicht mein Herbst,
ist nicht rotleuchtend.

Mein Herbst
ist schwarze Krähen
auf entlaubten Zweigen
und endloser Regen
zwischen grauen Häuserzeilen.

Goldgetönt
war mein Sommer,
rotleuchtend
wie der Mohn
in den Getreidefeldern.

Mein Herbst
ist am Fenster stehen,
ist in den Nebel starren,
ist warten
auf den Schnee.
__________________
gruß gertraud---------Wer die Geometrie begreift, vermag in dieser Welt alles zu verstehen. Galileo Galilei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion



Guest
Registriert: Not Yet

mag dein gedicht. sehr. würde aber statt "und endloser regen" "und regen endlos" schreiben. wohlgemerkt, dass ist mein empfinden. es liest sich für mich dann flüssiger.

gruss

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

wunderschön...

Hallo, Gertraud,

ein wunderschönes, melancholisches Gedicht,
das sich wohltuend von den üblichen Herbstgedichten
abhebt. Gefällt mir sehr!!!
Aber welcher anonyme Hobbydichter hat Dich
da vor mir schon besucht? Ein Namenloser - sehr
interessant...

Danke Dir für dieses Herbstgedicht
und liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


unbekannt2581
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
mein Herbst 2002

mein Herbst 2002

Wann sollte ich schreiben,
wenn nicht jetzt,
wenn mich der Regen
an den Schreibtisch peitscht.

Wann sollte ich hayden,
wenn nicht jetzt,
wenn mich das Dunkel
in die Stube scheint.

Wann sollte ich denn lieben,
wenn nicht jetzt,
wenn mich der Sturm
unter die Decke treibt.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!