Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
432 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
grat
Eingestellt am 09. 05. 2006 20:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil




ich bette mich jeden morgen
aus den gefühlen
um nicht zu erwarten, was
die nAcht erFand.
lauge verwende ich
nicht, um das brennen
zu neutralisieren;
es wäre einem strick gleich,
den ich vielsagend anschweige,
aber ich möchte offen
sein
möchte ich
& dem grat
grins ich eines
damit er mich nicht
dunkelt



__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn in einem Gedicht nur zwei Buchstaben groß geschrieben sind, haben sie eine Bedeutung.
Hier sehe ich nAcht -> Acht erFand -> Fand

Wer in Acht und Bann getan wird, hat etwas erfunden oder gefunden, was der Obrigkeit im Wege steht oder nützt.

Ist es die Hexe, die verbrannte wird? Sie ist es wohl, die Flammen zu neutralisieren vermag, wenn sie sieben Leben besitzt.

Sie lacht ihn aus, den Henker, der sie verbrennt. Denn der Lohn für die Hexe ist das Brennen und der Lohn für den Dieb das Aufhängen. Und doch beruhen die Anklagen auf Indizien, auf Foltern, auf Hass und Gemeinheit.

Nein, sie will nicht verbrennen, nicht dunkel werden als Asche. Wenn schon, möchte sie Leuchten, wie ein Stern. Leuchte, mein Stern, leuchte, und immer ist das Ende banal.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



banal
meint fatal
gar schal
wäre mir ein graus

danke für die wOrte
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... fatal, zwischen die Mühlen gekommen, Fatum

(Bei "Leuchte, mein Stern, leuchte" rettet der Künstler das Mädchen und wird dafür erschossen.)
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!