Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5563
Themen:   95492
Momentan online:
57 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
griechische verhältnisse (Fraktalett)
Eingestellt am 16. 12. 2013 10:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Val Sidal
???
Registriert: Jan 2013

Werke: 42
Kommentare: 987
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Val Sidal eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Pythagoras sagt:


seht
ein......!......nie
gelogen.wird mein satz.wahr
!..................falsch..................!
v.................3^2+4^2=5^2................v



1
1 + 1 + 1
1 + 1 + 1 + 1 + 1
1 + 1+ 1 + 1 + 1 + 1 + 1
1 + 1+ 1 + 1 + 1 + 1 + 1 + 1




nein
gemein..!..geklaut
I.....>4000.....I
I....jahre alte.....I
I...keil schrift tafel...I[
I...........plimpton...........I
322


__________________
valS
____________________________________
© Meine Werke und Kommentare sind mein Eigentum. Diebe werden verflucht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhondaly DaCosta
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2012

Werke: 100
Kommentare: 301
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhondaly DaCosta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Draußen ist es kalt und windig - richtig schuppig.
Ich denke an auf die wunderschönen Sonnenblumen in Nachbarsgarten.
Wann wird es wieder blühen, dieses fraktale Wunder?
Ach, ich könnte `mal wieder bei Val Sidals Fraktalen nachschauen.

Griechische Verhältnisse. O Hellas, Wiege der europäischen Kultur!
Mein Blick fällt zuerst auf einen kleinen Berg von Einsen.
`Falsch` steht u.a. in einem Wortgebilde darüber. Das stimmt. Nach der Regel des goldenen Schnittes müssten die darunter liegenden Zahlenpaare sich jeweils addieren. In diesem Sinne falsch, da hat Val Sidal recht. Ich befinde mich momentan gedanklich im fraktalen Sonnenblumenland.

Es geht weiter: geklaut, keilschrift, tontafeln (Sitchin, hmm), plimton (klar, jeder kennt den/die/das plimpton), 322.
Plimpton, ein neuer Begriff. Google > wiki.
Tontafeln, 4000 Jahre alt, Plimpton Sammlung. Die Dinge kommen allmählich zusammen. #322 ist die Nummerierung für die am wichtigsten angesehene Tontafel aus der Sammlung.
Dann dieses: Pythagoras. (stöhn). Dreieecke.
Ich schaue auf meinen Tisch. Auf den ersten Blick ist kein Dreieck zu sehen. Also brauche ich im Moment dieses Wissen nicht wieder auszugraben .

Ich schaue zurück zum Titel. Griechische Verhältnisse. Wiki sagt, die Babylonier hätten diese Zahlenverhältnisse bereits ca. eintausend Jahre vor dem Griechen Pythagoras berechnet.
Geklaut. Unter Pythagoras label weitergegeben ohne Quellenangabe. Tztz. (Was heißt Trigonometrie auf babylonisch?).

Ich schaue noch einmal zurück um Text. Im ersten Absatz werden Quadratzahlen addiert. Ich hole mir Hilfestellung im wiki-Artikel über das py… Tripel. Aha das primitive Tripel. Es wird zur Berechnung des rechten Winkels benutzt.
.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2331
Kommentare: 11384
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefällt mir sehr in dieser Verdichtung.

Und es ist der Satz des Lügners enthalten, der die klassische Mathematik fast zerstört und Menschen in den Selbstmord getrieben hat oder haben soll, wie man vom Hörensagen weiß, in der Form: Der Barbier ist der, der alle die rasiert, die sich nicht selbst rasieren - in der Russel'schen Fassung.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Val Sidal
???
Registriert: Jan 2013

Werke: 42
Kommentare: 987
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Val Sidal eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... ein asokratischer, zweisprachiger Disput über Wahrheit, Wissen und Werte — in und mit der fraktal geschachtelten Antinomie —, in suspenso …

P.S.: eigentlich dreisprachig, mit aktuell politischem Bezug ...
__________________
valS
____________________________________
© Meine Werke und Kommentare sind mein Eigentum. Diebe werden verflucht.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2331
Kommentare: 11384
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Habe es gerade wieder gelesen, immer noch gut.

Kleine Ergänzung (Mit der Ramanujan-Summation):

1
1 + 1 + 1
1 + 1 + 1 + 1 + 1
1 + 1+ 1 + 1 + 1 + 1 + 1
1 + 1+ 1 + 1 + 1 + 1 + 1 + 1
...
-1/2



Wegen:
1 + 1 + 1 + 1 + ⋯ = ζ(0) = −1/2
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung