Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92234
Momentan online:
466 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
groopie
Eingestellt am 19. 04. 2003 09:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

groopie

Mein bestes groopie fährt halt nicht Ferrari,
sondern Golf,
ohne Schläger, ohne Bälle
und auch ohne teure Schuhe.

Mein bestes groopie lacht nur,
glockenhell,
ohne Neid und ohne Vorwurf, wenn ich
von andern groopies schwärme.

Mein bestes groopie ist nicht eifersüchtig,
sie weiß ja, wie ich bin.
„Pass auf Dich auf, mein Herz!“
sagt sie zu mir - und zum Pumpenmuskel.

Die Fröhlichkeit, das Hirn, die Freude,
naja, noch ein paar Dinge mehr,
die knusprig an ihr dran sind,
machen sie zu meiner Frau.


2.4.2003

__________________
© Jürgen Locke

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, george!

Das ist aber eine schöne Liebeserklärung! Jeden so nehmen, wie er ist... Glockenhelles Lachen, das muss schön sein!


Ganz liebe Grüsse!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
machomäßig

Lieber george,

ein sehr liebenswerter Text! Die letzten Zeilen klingen aber sehr machomäßig. Sie ist Deine Frau, weil sie Deine Frau sein möchte und Dich liebt, und nicht, weil Du sie zu Deiner Frau machst. Ich weiß schon, wie Du es wirklich gemeint hast, aber so klingt es nicht. Ich kann Dir keinen Änderungsvorschlag unterbreiten, denn gemeint hast Du "machen sie zu meiner Auserwählten", aber das kannst Du wirklich nicht schreiben. Laß Dich's nicht verdrießen! Ich denke auch manchmal, das kann ich nicht ändern, und am nächsten Tag fällt mir doch etwas ein. Zum Beispiel wenn Du statt "machen" schreibst "erwählen", fällt mir gerade ein?

Oder Du läßt Dein schönes Gedicht so wie es ist.

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, liebe Vera-Lena,

"machen sie zu meiner Frau",
nicht
"mache ich (!!) zu meiner Frau".
Siehste?

Könnte macho-mäßig sein. Warum nicht ein bißchen "Pseudo-macho", ein kleines Spiel mit Männerträumen? Solange es ein Spiel mit den Möglichkeiten ist? Freiheit, Achtung, Augenzwinkern wollte ich beschreiben.

"Erwählen" würde ich niemand, garantiert nicht. Und "wählen" lassen würd' ich micht auch nicht. Ich bin doch der Hauptgewinn! Und hab' auch einen gezogen.

Ein Lachen schick' ich Dir ins Bergische Land.
__________________
© Jürgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
rausreden

Lieber george,

rausreden gilt nicht! Du weißt, was Du meinst, und ich weiß, was ich meine. Wenn Du " etwas machomäßig" für Dich gelten lassen willst, ist das voll in Ornung.
Natürlich bist Du der Hauptgewinn und hast auch einen gezogen, das ist es ja, was mir an dem Gedicht gefällt, aber an der Stelle wird es für mich nicht mehr so deutlich. Vielleicht kann ich da einfach nur Deine Gedanken nicht richtig nachvollziehen.

Ebenfalls ein Lachen, das in der Schwäbischen Alb widerhallt! (von tausend Kobolden vervielfältigt)

Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hello, dear george!

Da schicke ich auch gleich noch ein paar Kobolde hin mit ganz viel Schabernack, damit das glockenhelle Lachen weit ins Land hinaushallen kann und in viele Herzen dringt...

Wie lachst Du, lieber george! Wie ein Kontrabass?

Ich wünsch' Dir alle diese - und sind sie noch so pseudo-machomässig - Männerträume, dass sie sich nicht nur durch Deine Hirnbahnen winden, sondern dass sie des Tages Helligkeit erblicken und das Gegenstück zu Dir zwicken, damit es so richtig knistert und Funken stiebt zwischen Euch...

Ich muss wieder raus hier aus dem Netz, so gerne ich noch ein bisschen Eure Diskussionen mitverfolgen würde!

Seid lieb gegrüsst!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!