Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
516 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Horror und Psycho
hä?
Eingestellt am 06. 04. 2002 13:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Life_suxx
Hobbydichter
Registriert: Apr 2002

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Des Teufels Stimme ist lieblich
„Ja ich werde dich töten,und es wird weh tun!
Du wirst einfach erlöst,von diesem schäbigem Leben.
Von diesem Dreck den sie FREIHEIT nennen!"
Dennis fing an zu weinen.
„Hör auf zu weinen,in einer gewissen Weise bist du doch schon tot!
Niemand hat mich gefragt,ob ich Leute töten kann!
Und deswegen ist es auch eigentlich sinnlos,denn was will ich damit bezwecken,was beweisen?
Ich bin kein durchgedrehter Irrer,ich bin kein angepisster Amokläufer.
Ich könnte dein Nachbar sein!
Ich bin mehr,viel mehr!
Ich bin alles."

„Warum tust du sowas?"fragte Dennis schluchzend.

„Ich bin mir sicher,das jedem Mörder mal diese Frage gestellt wurde.
Und ich denke sie wurde meistens mit einer Lüge beantwortet.
Aber ich werde sie wahrheitsgemäß beantworten:
Jeder Mensch auf dieser Welt hat es verdient zu sterben,jeder hat schon einmal eine Sünde begangen für die er büssen müsste!!!!"

Er machte eine Pause und hustete.

"Ausserdem bist du eins meiner liebsten Opfer!"

„Warum!"

„Ich liebe es,diese Frage nich zu beantworten.
Ich liebe es wenn sie unwissend sterben und denken sie wären wirklich erlöst.
Die Antwort wirst du niemals erfahren,NIEMALS!"

„Oh GOTT!"und Dennis fing wieder an wie ein Kind zu weinen.

„Weist du,ich dachte immer es wäre schlimm zu töten!
Aber das ist es nicht,es tut gut,es macht einen heiss!
Man weiss das man lebt,oder auch nicht,wenn man ein anderes Leben auslöscht."

Er machte wieder eine Pause,er schien nachzudenken...

"Manchmal hab ich Angst vor diesem Ort hier!
Ich weiss nicht....
Aber eigentlich,nachts wenn wir alle schlafen.
Wenn du ruhig in deinem Bett liegst,dann hast du doch auch Angst,oder?
Angst davor,Schmerzen ertragen zu müssen,Angst davor verrückt vor Leid und Pein zu werden.
Wenn ich ehrlich bin,kann ich nicht einschlafen ohne vorher zu heulen.
Denn nachts sind wir alle gleich und eigentlich sind wir immer alle gleich!
Niemand unterscheidet sich von dem anderern,ob du Armani trägst oder einen alten,dreckigen Pullover ist egal.
Vor Gott sind wir alle gleich,genauso wie vor dem Teufel."

Er machte wieder eine Pause,es war still im Raum,bis auf das Schluchzen von Dennis.

„Die meisten Menschen denken ja,Gott entscheidet ob man in den Himmel kommt oder nicht!
Aber das ,finde ich,falsch.
Der Teufel entscheidet alles!
Der Teufel hat das Zepter,
der Teufel hat die Erde erschaffen.
Nur zum Spass,einfach so.
Vielleicht als Hobby,oder was weiss ich!"

„Es reicht ich kann ihr verrücktes Gelaber nicht mehr ertragen,BRINGEN SIE MICH ENDLICH UM!!!"Dennis
schrie.

Der Unbekannte Man lachte.
„Ich werde dich nicht,EINFACH SO,umbringen!
Ich werde dich zu Tode qäulen!"
„ABER WARUM?"
Er lachte wieder.
„Ich werde es dir nicht sagen!
Es wär dir sowieso egal!
Denn ich bin nur das wovor du immer Angst hattest.
Ich kenne sie alle!Alle deine Ängste!
Ich bin deine ganz persönliche Angst!
Sie lügen alle,verdammt,jeden Tag lügen die Menschen ein bißchen mehr,bald werden sie alle an der Last der Lügen die sie verbreiten ersticken.
Und von diesen Lügen lebe ich und wer weiss,vielleicht bin ich gar nicht real.
Vielleicht bin ich nur ein flüchtiger Gedanke,der sich festgesetzt hat,vielleicht bin ich aber auch die Zecke in deinem Nacken,DEIN Gewissen.
Jeder hat EIN Gewissen,auch wenn es manchmal nicht so aussieht,aber eines Tages kommt es zum Vorschein und dann bringt es dich um,es erschlägt dich ganz einfach mit deinen eigenen Lügen,Heucheleien und täglichen Notlügen
Und ich denke das du weißt,das ich dein Gewissen bin!!

„Bitte?"Dennis musste lachen.

„Lach nicht mein Freund,denn es hat sowieso keinen Sinn mehr zu lachen.
Denn dann bist du genauso wie die anderen Menschen,sie lachen über das was sie nicht verstehen.
Sie lachen,vor Angst!
Sie lachen und lachen bis sie merken das sie in der Hölle sind und auch das Lachen nicht gegen die Angst und die Qualen helfen wird!"

„Meine Fresse,was is bloss los hier?"fragte Dennis,er hatte sich langsam gefasst.

„Was hier los ist?
DU WILLST WISSEN WAS HIER LOS IST?
Das hier ist die Hölle,das hier ist die Welt,DU BIST TOT!
DICH WIRD NICHTS MEHR RETTEN!!!!!
Keinen einzigen freien Gedanken wirst du jemals wieder haben und wenn du ganz ehrlich bist hattest du doch noch nie einen.
Alles Druck,alles aufgezwungenes Denken.
Alles falsch!"

„Wenn ich tot und in der Hölle bin,warum machst du dir dann so große Mühe mich vollzulabern?"

„Das erfährst du noch früh genug!"
Er machte eine kurze Pause.
„Ich bin es nun leid,dir zu predigen wenn du nicht hören willst!
Lass uns mit der Bestrafung anfangen,die du vedient hast!"

Dennis wurde vor Schmerzen halb verrückt,
dieser fremde Man war wahrscheinlich ein Spezialist darin Leute nur mit einer Zange zu foltern.
Es war Schmerzen die man sich nicht vorstellen kann.
Als Dennis das Herz rausgerissen wurde und er es noch einmal schlagen sah,hörte er ein langgezogenes Pfeifen,dann kam Stille und dann die gütige Dunkelheit,die sich wie ein böser Schleier über ihn legte.

Er hörtenoch ,ganz weit weg, wie der Fremde sagte:„WIEDERHOLUNG IST DAS LEBEN!UND DIE HÖLLE IST DAS LEBEN SO WIRD SICH AUCH DIE HÖLLE IMMER WIEDERHOLEN!"

„Ja ich werde dich töten,und es wird weh tun!
Du wirst einfach erlöst,von diesem schäbigem Leben.
Von diesem Dreck den sie FREIHEIT nennen!"
Dennis fing an zu weinen.

Es ging von vorne los.
Immer und immer wieder,bis in alle Ewigkeit.

Prolog(muss man nicht lesen!):
„Ein Mensch definiert sich für mich nicht dadurch was er tut sondern was ihm angetan wird und was er als Reflektion daraufhin tut.
Es kommt nur darauf an,wie ein Mensch reagiert,niemand macht etwas aus freien Stücken,er reagiert nur immer wieder.
Was ist schon die Hölle,was schon der Himmel und was schon das Leben?
Es ist alles eins,sie gehören zusammen,sie teilen sich den gleichen Platz.
Gott und der Teufel sind nicht zwei Personen,sie sind EINS!
.......
Wer weiss vielleicht ist das was wir das Leben nennen schon die Hölle,
für manche wiederrum ist es der Himmel.
ENDE

__________________
ich war atheist,bis ich merkte das ich gott bin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 43
Kommentare: 1978
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ansatzweise

Die Stelle, an der Dennis Schmerzen erfährt, könntest du ruhig etwas ausbauen, schließlich soll der Leser ja auch das Empfinden der Qual nachvollziehen können.
Auch seine Verzweiflung, zwischen den Ausführungen des Teufels sind recht knapp gehalten.
Gegen Ende geht dir die Luft aus, kann das sein? Würde ich nochmals kritisch reflektieren.

Zum Prolog:
Ich bin da anderer Meinung. Man agiert immer, nur dem Verzagten entsteht der Eindruck des hilflosen Reagierens. Aber ist das nur eine andere Sicht der Dinge.
Das Gute und Böse sind eins, nur zwei Seiten einer Medallie, da stimme ich dir zu.
Sollte diese Geschichte nicht besser bei Krimi / Horror stehen? Vielleicht erhöht sich dadurch dein Feedback

Bearbeiten/Löschen    


Life_suxx
Hobbydichter
Registriert: Apr 2002

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ja stimmt

erstmal danke für deine kritik
ja du hast recht passt besser in den horror breich.
naja ich hatte die idee und hab einfach losgeschrieben.
also ich stimme vollkomm mit dir darüber ein das ich die qualen mehr beschreiben hätte sollen,werd ich auch noch machen.

__________________
ich war atheist,bis ich merkte das ich gott bin

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Horror und Psycho Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!