Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
207 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
hände
Eingestellt am 08. 03. 2004 12:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lady sylvia
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2004

Werke: 22
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lady sylvia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hände

zitternde hände auf erregte körper

sanfte küsse auf weicher haut
sinnliches spiel der zungen
zärtliche worte ins ohr gehaucht

versunken im rausch der begierde
ertönt ein lautloses stöhnen
in die stille der nacht

ruhige hände auf nasse körper


(c) lady sylvia
25.02.2004
__________________
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ja...

Hände sind was göttliches.
Wobei..Menschen sind verschieden. So kann es auch umgekehrt sein..erst ruhig, dann zitternd...

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


lady sylvia
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2004

Werke: 22
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lady sylvia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
da hast du durchaus recht

lieber Stoffel.

Danke für deine netten Worte und noch einen schönen Tag.
LG lady sylvia
__________________
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Sylvia,wie Du siehst hab ich mal ein bißchen "gekritzelt". Ich glaube da fehlten einige "n's", oder hab ich das jetzt falsch gelesen?
zitternde hände auf erregten körpern

sanfte küsse auf weicher haut
sinnliches spiel der zungen
zärtliche worte ins ohr gehaucht

versunken im rausch der begierde
ertönt ein lautloses stöhnen
in die stille der nacht

ruhige hände auf nassen körpern

Ansonsten ist Dein Gedicht sehr liebevoll. Aber es ist in dieser Form eins von vielen. Ich meine ""zärtliche Worte ins Ohr gehaucht", "sinnliches Spiel der Zungen" usw., das sind Dinge, die natürlich auch ich schon so be - bzw. geschrieben habe und außer mir viele Andere. Man empfindet es in dem Moment so, und schreibt es.
Aber es ist eben - naja, einfach nichts Besonderes. Ich möchte Dich nicht abschrecken, oder Dein Werk schlecht machen, also sei nicht böse.
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


lady sylvia
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jan 2004

Werke: 22
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lady sylvia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo liebe IKT,

ich bin dir nicht böse. Warum sollte ich.
Die "n-s" habe ich mit Absicht weggelassen. Ich finde es einfach schöner so.

Ich wünsche dir noch eine super sonnige Woche.
LG Sylvia
__________________
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!