Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
401 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
hans knall
Eingestellt am 05. 08. 2002 13:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


heute morgen nahm sich der fix und foxi-dichter
hans knall das leben. im alter von 451 jahren.
er litt schon seit langem an herzkrebs. bekannt wurde
er unter anderem durch die werke: „die unersättliche
fick-maschine“ und „der meister, der nicht vom himmel fiel“.
hans knall machte in seinen werken den anti-helden zum
ĂĽberkult und bewirkte eine soziale selbstidentifikation der
mĂĽlltonnengesellschaft. im ansatz kĂĽndigte er den rekommunismus
in einer anarchistischen gesellschaft an. wobei das chaos in kauf
genommen werden muß. ihm ging es hauptsächlich um das
selbstwertgefĂĽhl der hungerleider und minderbemittelten.
wie eines seiner großen vorbilder „charles bukowsky“ entdeckte
er den mann mit der braunen ledertasche neu. einige kritiker sagen:
wer aus scheiĂźe kunst machen kann, das ist hans knall. oder: der
fall kommt vor dem knall.
einig ist man sich allerdings, dass er mit seinen werken die post-
postmorderne nachhaltig beeinflusste. sie wieder zu mehr innerlichkeit
führte. auch einen leeren inhalt deklarierte hans knall zum schätzenswerten
inhalt.
das letzte interview mit hans knall:
„herr knall, sie sind nun 451. was wollen sie noch erreichen?“
„noch ein verwichstes buch schreiben.“
„haben sie angst vor dem tod?“
„scheiße, habe ich darauf nicht gestern geantwortet?“
„und ihr verhältnis zu frauen. man hört da manche sachen.“
„frauen? ich kenne keine frauen. ich hatte seit 300 jahren keinen
sex mehr. zumindest nenne ich es nicht mehr so. ich sage zu meiner
liebsten: komm wir gehen jetzt frühstücken ...“
„stimmt es, dass sie herzkrebs haben?“
„ja, in meinem alter bekommt man sowas. verteufelte sache.“
„sie wirken müde.“
„halten sie ihr unverschämtes maul! oder wollen sie mit mir
frühstücken?“
„danke.“

hans knall erschoĂź sich in einer mĂĽlltonne. er wurde entdeckt,
als leerung war.

__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!