Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
288 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
hat ja schon fast was mit abhängigkeit zu tun
Eingestellt am 03. 04. 2002 21:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich mich in Dich verliebt hab. Ich kann ja auch nichts dafür. Ich denk ständig an Dich, nervt mich ja auch schon. In den Momenten, wenn Du dann endlich bei mir bist, bin ich so glücklich... was hast Du nur für eine Magie an Dir. Du erzählst, was ich denk, dass find ich toll oder was ich gern denken würde – damit beeindruckst du mich dann. Jede Zeile deines Geschriebenen verschlinge ich, liebe ich. Nimm doch meine Hand endlich, sie gehört doch dir. Schau mich endlich an, meine Auge wollen nur Dich sehen. Berühre meine Lippen, berühre mich... meine Gefühle sind so stark. Du musst bei mir sein, sonst kann ich einfach nicht lachen. Ich vermiss dich so sehr.
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


rob25
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 18
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rob25 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wow Nally, was ist denn mit Dir geschehen.
Ungekannte, nie gehörte und noch weniger erwartete Gedanken lassen mich lächeln und für Dich freuen...
Wünsche Dir, dass Deine Hochstimmung lange anhalten mag und der Fall ausbleibt...
Ganz liebe Grüße...
__________________
Was spontan über die Lippen kommt, verletzt meist am allerschlimmsten, aber tut dies die Wahrheit nicht immer.

Bearbeiten/Löschen    


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
endlich auch mal wieder hier... herzlich willkommen

leider muss ich dich enttäuschen, die zeilen sind schon älter, ich hab sie heute in einem buch von mir gefunden und fands irgendwie nennenswert... dem nach.
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


Ironic
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 19
Kommentare: 132
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ironic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Nally...
...sind ja richtig tiefe Gefühle die du da umschreibst...wie lange ist das denn her?....find es immer wieder interessant, wenn man so mit alten Gefühlen konfrontiert wird...gutes Beispiel dafür, wie vergänglich selbst die stärkste Liebe ist...
Liebe Grüße,
ironic
__________________
Um nicht vom Leben selbst erdrückt zu werden, sollte man ihm mit seinen Träumen Flügel verleihen.

Bearbeiten/Löschen    


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hey ironic, auch wenns dich ja nichts angeht, aber die inspiration ist noch nicht mal so lang her; dem nach kannst du dir ja auch denken, dass die gefühle auch noch nicht lang her sind... oder sind sie immer noch da? ich finds interessant, dass du die beschreibung einer: stärksten liebe miteinbrachtest, aber so stark war die nicht mal, aber dafür um so schöner. also das ganze thema ist noch irgendwie aktuell, aber gehört auch, zur vergangenheit.
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


Ironic
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 19
Kommentare: 132
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ironic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
sorry...

hey nally...
...tut mir wirklich leid, wollte ehrlich nicht zu persönlich werden...mich hat es eben nur allgemein interessiert...naja, ist ja eigentlich auch egal, wie langs genau her ist...auch wenn Liebe vergänglich ist und Beziehungen außeinander gehen...vergessen wird man so eine Erfahrung doch nie...Von jeder Liebe bleibt eine Narbe im Herzen zurück...deshalb wirds immer irgendwie aktuell bleiben, egal wie weit es in der Vergangenheit liegt...
Liebe Grüße,
ironic
__________________
Um nicht vom Leben selbst erdrückt zu werden, sollte man ihm mit seinen Träumen Flügel verleihen.

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
verliebtsein ist wie frühling: alle jahre wieder

hallo nally, die zeilen sind wohl nur für diejenigen
wirklich ergreifend, die unmittelbar gemeint sind.
ich habe auch solche texte in meinem repertoire, und
ich lese sie immer wieder gern - der duft vergangener
lieben. das hat was persönliches. trotzdem auch li-
terarisch tauglich, weil es authentische gefühle
plastisch macht. oder so ähnlich.
mmh, der text gefällt mir.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!