Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
hin und her
Eingestellt am 10. 01. 2001 15:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sherie
Hobbydichter
Registriert: Sep 2000

Werke: 62
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sherie eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auf der einen Seite
bin ich erleichtert
fühle mich von all
der Last die ich zu
tragen hatte befreit

Doch auf der anderen
Seite stehst du siehst
mich an mit gesenktem
Blick die Augen feucht
und rot

Ich fühle mich hin und
her gerissen zwischen
Herz und Verstand
zwischen dem was scheinbar
gut und schlecht für mich ist

Doch es gibt keine
endgültige Lösung
nur ewiges Rätselraten
ohne die Gewissheit
deiner Gefühle

s.
__________________
Lebe den Augenblick, wenn du ihn nicht verlängern kannst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Sherie!

Oft wägt der Verstand ab, was besser ist. Und manchmal spricht das Herz dagegen. Auf wen soll man hören?
Was verliert man aber im einen Fall und was gewinnt man im anderen? Und wie hoch die deren Differenz?
Oder ist das letztendlich egal?
Ich weiß es nicht, wie denn auch, denn schließlich fehlt ja der entscheidende Faktor, der aus glücklich unglücklich verliebt macht und damit alles von höchster Freude zu tiefstem Schmerz verkehrt.
Doch sind Tränen denn kein Zeichen?

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hin und her und doch ohne hauptgewinn

hallo sherie,

dein gedicht spricht mir geradezu aus dem herzen, doch es gibt in der liebe kein falsch oder richtig, es ist eine entscheidung unserer gefühle, und nicht mit rationellen denken - leider ist es so, doch kann das eine jemanden glücklich machen - und dennoch kann auch dies das andere wahrscheinlich, leider ist die liebe eher ein unlösbares rätsel, ansonsten würde es auch keine gefühle wie sehnsucht, einsamkeit und geborgenheit geben...

und doch: tränen lügen nie...!?

all goodness

manfred loell
>moloe<
__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


somebody
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Höre auf Dein Herz,
und du hast einen Freund,
dem du vertrauen kannst!

Ich wünsch dir die "richtige" Entscheidung - wenn es sie gibt?....

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!