Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
200 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
hölderlin
Eingestellt am 01. 05. 2011 17:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

hölderlin

fallen wir also
von klippe zu klippe
wie wasser

und heften die augen
auf das schöne darin
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, lieber Samuel,

so weit uns das möglich ist, sollten wir die Dinge auf diese Weise angehen.

Bei Hölerlin allerdings "Stimme des Volkes" trifft alles Bemühen auf ein heilig Ende und der Künstler zerstört sein eigenes Werk, um das Werk Gottes als das Eigentliche verehrend dastehen zu lassen.

Dein Text befindet sich noch vor diesem Ende und der Mensch wird dem Strome gleich voller "Todeslust" (wieder Hölderlin)
und "versucht das Beste" (auch Hölderlin) im Falle Deines Textes "betrachtet das Schöne".

Auf diese Weise verkürzt wird der Hölderlinsche Text den Menschen heute besser nahe gebracht. Das Wesentliche enthält er dennoch, nämlich die Schönheit, bei Hölderlin von Gott erschaffen; in Deinem Text bestehend aus sich selbst heraus.

So lese ich Deine Zeilen.

Liebe Grüße
Vera-Lena




__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
woher und warum?

Danke, Vera-Lena, für Deinen sehr sachkundigen Kommentar!

Aber auch in meinem Text kommt die Schönheit nicht "aus sich selbst heraus"; ich weiß nur nicht, woher sie kommt, vermute aber schon etwas Göttliches dahinter - oder darin.

Mit ganz lieben Grüßen, samuel
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!