Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
410 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
ich bin in die wörter gegangen
Eingestellt am 01. 11. 2010 15:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich bin
in die wörter gegangen

da war noch ein raum für mich


__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.


Version vom 01. 11. 2010 15:03

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo samuel,

manchmal ist es sehr wenig, aber es reicht um eine Seite in mir zum schwingen zu bringen.
Jier ist es der Titel:

"Ich bin in die Wörter gegangen"

kann eine wundervolle Beschreibung sein, wie man zum schreiben an sich gekommen ist.

aber auch das Bild von Worten in die man quasi physisch hineinkommt ist hier verborgen

auch denke ich an " in die Brüche gehen"
oder quasi mit den Worten "in die Fremde gegangen."

bin außerordentlich angetan.

lg
ralf


__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

ja, das kleine Stück hat was durch seine intensiven und ungewöhnlichen Wort-Gruppierungen, lieber samuel:
ich bin in die Wörter gegangen-
mir fällt dazu ein, ich bin in die Hufe gekommen, habe endlich Land gewonnen, Boden..
ich bin ins Management gegangen - erfolgreich. Sowas in der Art hinterlässt es.

Bescheidener kommt das: da war noch/( ein) Raum für mich rüber.
Würde das ein vielleicht gar weglassen, sonst meint man eher ein Zimmer.
Aber auch das geht- ein Zimmer, etwas, das bleibt.

Das Du, --- das freundlich tänzelnd ( abwartend, wie es reagieren wird auf die obige Aussage), ist das ein drittes Du oder eines von den Wörtern.
beides wäre möglichlich

SO liebe ich dich--- wie?
dasdritte du? Ich tue das alles nur, weil ich dich so liebe.
darum fase ich mir ein herz, komme in die Hufe..ect.

Lässt viel Spielraum, dein kleiner Vers und ich mag ihn.
LG von Marlene



Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
ich bin in die wörter gegangen

da war noch ein raum für mich


Hallo, Samuel,
den Titel und die erste Zeile finde ich einfach genial.
Danach fällt es irgendwie ab. Aber um diese beiden Zeilen
kann man Dich beneiden! Ich tue es!

mit herzlichen Grüßen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Ich bin mir sicher, lieber Samuel,

dass du die schmerzhafte Schere nicht ansetzen wirst. Trotzdem möchte ich Irene`s Vorschlag gern aufgreifen und zu einer Reduktion - bei geänderter Formatierung - raten:

quote:
ich bin
in die wörter gegangen

da war noch raum für mich
und färtisch!

Herzliche Grüße
Heidrun



Bearbeiten/Löschen    


10 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!